Montag, 02. März 2015, 15:56 Uhr

Oliver Stone dreht Snowden-Film bis Mai in Bayern

Im Februar begannen in München die Dreharbeiten von Oliver Stones mit großer Spannung erwarteten Film ‘Snowden’. Der Oscar-Preisträger dreht bis Mitte Mai überwiegend in Bayern sowie an weiteren internationalen Schauplätzen.

Der Starregisseur scheint ganz happy, wie er in einer Presserklärung vonm heute verlauten ließ: „Ich möchte mich bei der Bayerischen Staatsministerin Ilse Aigner sowie beim FilmFernsehFonds Bayern für ihre großzügige Unterstützung bedanken. Ich fühle mich geehrt, in München und Bayern drehen zu können und mit einer großartigen deutschen Crew zu arbeiten.“

Verräter oder Held. Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, dass Ihre Regierung die ihr verliehene Macht missbraucht? Wie weit würde Ihr Widerstand gehen? Welche Opfer wären Sie bereit zu erbringen?

Der Thriller von Oscar-Preisträger Oliver Stone bringt das Leben des kontrovers diskutierten Whistleblowers Edward Snowden auf die Kinoleinwand. Die Geschichte eines normalen Mannes, der es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren konnte, zu schweigen…

Mehr: Starregisseur Oliver Stone trifft Snowden und Putin in Moskau

Der Meister des politischen amerikanischen Kinos, bekannt durch ‘Nixon’, ‘JFK – Tatort Dallas’, ‘Geboren am 4. Juli’ und natürlich den Kriegsfilmklassiker ‘Platoon’ verfilmt die Geschichte Edward Snowdens, der eine der brisantesten gegenwärtigen politischen Affären ins Rollen brachte und trotz Lebensgefahr auf das Ausmaß der Überwachung unserer Gesellschaft aufmerksam machte. Die Titelrolle spielt Joseph Gordon-Levitt (‘The Dark Night Rises’, ‘Inception’). An seiner Seite agieren so hochkarätige Darsteller, wie Shailene Woodley (‘Die Bestimmung – Divergent’), Oscar-Preisträger Melissa Leo (‘Prisoners’, ‘The Fighter’) und Nicolas Cage (‘Leaving Las Vegas’), Zachary Quinto (‘Star Trek: Into Darkness’), Tom Wilkinson (‘Michael Clayton’), Rhys Ifans (‘The Amazing Spider-Man’, ‘Notting Hill’), Joely Richardson (‘Verblendung’, ‘Der Patriot’) und Timothy Olyphant (‘Stirb langsam 4.0’).

Für das Drehbuch, basierend auf den Büchern ‘The Snowden Files: The Inside Story of the World’s Most Wanted Man’ von Luke Harding und „Time of the Octopus“ von Snowdens russischen Anwalt Anatoly Kucherena, zeichnet Oliver Stone zusammen mit Kieran Fitzgerald (‘The Homesman’) verantwortlich.

Foto: WENN.com