Dienstag, 03. März 2015, 10:29 Uhr

Hilary Duff: Einmal danebenbenommen und schon Scheidung?

Ein Insider hat den Grund für Hilary Duffs Scheidung bekannt gegeben, die im Februar offiziell verkündet wurde. Demnach könne sie ihrem Mann, Mike Comrie, nicht länger vertrauen, nachdem dieser sich in einem Restaurant in betrunkenem Zustand daneben benommen hatte.

Der Vertraute erzählte dem ‘Us Magazine’, dass der ehemalige Hockey-Spieler im ‘Maestro’s’-Restaurant in Los Angeles aggressiv mit einer Frau geflirtet und ihr schließlich Geld für Sex angeboten habe. “Hilary hat schließlich verstanden, dass Mike sich nicht mehr ändern wird. Er hat es total vermasselt und hat sich dazu entschlossen, das Leben so zu leben, als wäre er Single.”

Mehr zu Hilary Duff: “Ich will nicht die dünnste Person werden”

Getrennt hatte sich das Paar bereits im Januar 2014, Duff hat aber nun erst die Scheidung eingereicht. Gemeinsam haben sie den dreijährigen Sohn Luca, für den die Schauspielerin das Sorgerecht übernehmen möchte. Als sie sich trennten, hieß es noch, dass Beide das gemeinsame Sorgerecht anstrebten. “Sie bleiben beste Freunde und werden auch zukünftig am Leben des jeweils Anderen teilhaben”, so eine Sprecherin von Duff im Januar 2014. “Sie kümmern sich liebevoll um ihren wundervollen Sohn und bitten um Privatsphäre in dieser Zeit.”

Foto: WENN.com