Mittwoch, 04. März 2015, 14:37 Uhr

Britney Spears ganz begeistert von Kollabo mit Iggy Azalea

Britney Spears möchte gerne auch in Zukunft öfter mit Iggy Azalea arbeiten. Erst kürzlich standen die beiden Damen gemeinsam im Studio, um einen Track für das kommende Britney-Album  aufzunehmen. Dass die Rapperin keinen ‘Grammy’ gewinnen wollte, dürfte Spears wohl genauso überrascht haben wie uns.

Die 33-jährige, einstige Skandalnudel sprach kürzlich über die Zusammenarbeit mit der australischen Rapperin. Auf die Frage , was sie dazu bewogen hatte ausgerechnet Iggy zu wählen, antwortete sie laut ‘Daily Mail’: “Ich habe ihren Song im Fernsehen gesehen und ich war plötzlich wieder wie ein Kind im Süßigkeitengeschäft.” Und offenbar war nicht nur die zweifache Mutter von der Newcomerin angetan, es beruhte nämlich sogar auf Gegenseitigkeit.

“Ich dachte sofort ‘Ich liebe Iggy, ich liebe das Video und ich will mit ihr arbeiten’ und es war wirklich verrückt, denn eine Woche später meldete sich ihr Manager und sagte mir: ‘Sie ist ein großer Fan von Ihnen’. Ich sagte ‘Lass uns etwas zusammen machen’ und so kam es dann dazu.” Der Song der beiden Talente soll übrigens das Herzstück des neunten Britney-Studioalbums sein und es quasi “anführen”.

2013 hatte die Sängerin ihr letztes Album ‘Britney Jean’ auf den Markt gebracht. Seit September arbeitet sie nun fleissig an der nächsten Platte, Ende letzten Jahres berichtete sie auf Twitter, dass sie und Azalea schon “epische” Ideen für die Single hätten.

Mehr: Iggy Azalea erklärt, warum sie immer kritisiert wird

Wann genau dann das noch namenlose Album von Britney veröffentlicht werden wird, steht nicht fest. Allerdings soll es in diesem Jahr noch auf den Markt kommen, denn die Pop-Ikone wolle so schnell wie möglich fertig werden.

Auch die 24-jährige australische Rapperin hat sich für dieses Jahr einiges vorgenommen. Ihr zweites Studioalbum soll rauskommen und dazu gibts dann auch eine große Tournee die unter dem Namen ‘The Great Escape Tour’ laufen soll. Letzten Monat war Azalea übrigens für einen der begehrten ‘Grammy’-Awards in der Kategorie “Bestes Rap-Album” nominiert. Die Trophäe staubte dann aber Rapper Eminem mit seinem Album ‘The Marshall Mathers LP 2’ ab und nun behauptet Madame Iggy, dass sie den Preis am 8. Februar gar nicht bekommen wollte.

Im Interview eines Radiosenders aus Los Angeles sagte sie: “Ich wollte diesen Award nicht gewinnen. Meine Rede hätte in etwa so geklungen: ‘Verdammt nochmal. Ich möchte ihn nicht, nehmt ihn. Nehmt ihn weg von mir.’ Die Leute hassen mich schon genug, ich brauche es nicht noch mehr gehasst zu werden.”

So richtig beliebt macht sie sich aber auch nicht, Eminems Sieg bezeichnete sie als “ironisch”, da er den Preis schon öfter gewonnen hatte, und vor kurzem erklärte sie das Internet zum “hässlichsten Spiegel der Menschen”. Glauben kann man es eigentlich nicht, dass jemand einen ‘Grammy’ ausschlagen würde, wer weiß wie viel Wahrheit in Azaleas Worten steckte.

Fotos: WENN.com