Mittwoch, 04. März 2015, 8:58 Uhr

Kendall Jenner äußert sich zu den Mobbing-Berichten

Kendall Jenner macht sich gerade einen Namen in der Modewelt: Während den Fashion Weeks lief sie für unter anderem Michael Kors, ‘Fendi’ und Giles Deacon. Und auch Katie Grand vom ‘Love Magazine’ sieht eine rosige Zukunft für die brünette Schönheit.

Sie erklärte dazu ‘style.com’: “Beim Casting für die Marc [Jacobs]-Show mussten wir sie in einem abgedichteten Raum ankleiden, denn die Paparazzi lauerten auf dem Dach gegenüber des Studios. In meiner gesamtem Karriere als Stylistin, in der ich mit Kate [Moss] und Naomi [Campbell] gearbeitet habe, habe ich sowas noch nicht erlebt.” Doch nicht alles soll rund laufen: Immer wieder kamen Gerüchte auf, dass einige ihrer Model-Kolleginnen Jenner schon seit Jahren ausgrenzen und sie bei den Fashion Weeks mobben. In einem Interview mit der britischen Zeitschrift ‘Hello!’ behauptete sie nun: “Nein. Auch Backstage war jeder richtig nett zu mir. Darüber bin ich sehr glücklich. Mir wurde geraten, mich darauf einzustellen, dass nicht jeder unbedingt ein Fan von mir sei, doch dann war jeder so lieb zu mir. Ich habe ein paar neue Freunde gefunden.”

Mehr zu den Kardashians: Rekorddeal für neuen TV-Vertrag?

Erst kürzlich war das Model allerdings ihren Kolleginnen Lexi Boling und Binx Walton zum Opfer gefallen: Unter einem Foto auf dem Instagram-Account der deutschen Vogue, welches Jenner im Backstage-Bereich zeigte, hatten die Models gemeine Kommentare hinterlassen. Die fiesen Aussagen waren allerdings schnell wieder verschwunden und Boling entschuldigte sich ebenfalls öffentlich für die Albernheit.

Jenner scheint sich da lieber ihrer Karriere zuzuwenden. Über Marc Jacobs sagte sie: “Er war der erste, der mir die Chance gab, zu zeigen, was ich kann. Mehr Glück hätte ich nicht haben können. Ich bin ihm sehr, sehr dankbar. Nicht viele hätten mir diese Möglichkeit gegeben.” Auch bei Karl Lagerfeld bedankte sich die Halbschwester von Kim Kardashian, während sie betonte, dass es immer ihr großer Traum gewesen sei, für ‘Chanel’ über den Laufsteg zu schreiten. (Bang)

Foto: WENN.com