Mittwoch, 04. März 2015, 18:50 Uhr

Victoria Beckham: Neue Kampagnenbilder ganz schön irritierend

Victoria Beckham hat auf ihrer Facebookseite die Kampagnenbilder für die Herbst-/Winterkollektion ihrer ‘Victoria Victoria Beckham’-Linie veröffentlicht. Auf den stilistisch sehr reduzierten Fotos sieht man ein ätherisches Model, das entweder bewusstlos scheint oder wie in Trance in einem leeren Raum liegt oder steht.

Der angesagte Fotograf Colin Dodgson schoss die Fotos. Das Label selbst erklärte: “Für die letzten vier Saisons haben wir Fotografen ausgewählt, die anhand ihrer eigenen Visionen Victorias Kollektion interpretieren. In dieser Saison haben wir für die Herbst-/Winterkollektion mit Colin Dodgson gearbeitet, der für seine eigenwillige Bildsprache bekannt ist.” Eigenwillig ist die Kampagne allerdings, die Bilder mögen auf den ersten Blick doch etwas merkwürdig erscheinen. Sie werden bereits mit den Modefotografien der ‘heroin chic’-Bewegung verglichen, die in den Neunzigern für Furore sorgte und Kate Moss als Model berühmt machte.

Mehr: Victoria Beckham hat ihre High Heels verbannt

Die Posen der ‘Victoria Victoria Beckham’-Fotos sind ungewöhnlich und verstörend, allerdings ist das in Modekampagnen ja nichts Neues. Die Aufnahmen nähern sich dem minimalistischen Stil eines Jürgen Teller, der die ‘Céline’-Kampagnen in den letzten Saisons erfolgreich fotografierte, und ergänzt surrealistische Elemente. Laut der Website des Fotografen kreiere “sein Umgang mit Farbe und sein scharfsinniger Ansatz ins Urbane mit seinen minimalistischen Welten überraschende Fotografien, die locker, mondän und mit verstecktem Humor durchzogen sind”.

Beckhams Label beschreibt die Kollektion als “freigeistig und lustig. Die Keypieces sind aus klassischen Stoffen wie Baumwolle, Tweed und Leder, die spielerisch verändert werden, so dass neue und moderne Akzente gesetzt werden.” (Bang)

Fotos: WENN.com, Beckham/Facebook