Donnerstag, 05. März 2015, 10:45 Uhr

Giorgio Armani über die "schwierige Künstlerin" Madonna

Giorgio Armani hat alle Vorwürfe, sein Kleid sei Schuld an MadonnasSturz bei den ‘BRIT Awards’, zurückgewiesen und die Pop-Diva selber als Verantwortliche bezeichnet. Der Designer war für das Outfit der Sängerin an jenem Tag zuständig, als sie rückwärts die Treppe herunterfiel und sich ein Schleudertrauma zuzog.

Ihr Plan, sich des Umhangs während ihrer Darbietung zu entledigen, sei schief gegangen und es kam zu dem Unfall, der tagelang Thema in der Presse war. Sein Cape sei für die Musikerin aber nur gefährlich gewesen, da die “schwierige” Künstlerin, so Armani, mehrmals Änderungen an ihm verlangt habe.

Die Agentur ‘Associated Press’ zitiert den Italiener auf der Mailänder Fashion Week mit den folgenden Worten: “Madonna ist, wie wir wissen, sehr schwierig. Das Cape verfügte über einen Haken und ein Band, das sie aber mit ihren eigenen Händen nicht öffnen konnte. So ist es dazu gekommen.”

Mehr: Madonna meldet sich nach Showtreppensturz

In der Chat-Show von Jonathan Ross erklärte Madonna den Vorfall folgenermaßen: “Mir wurde gesagt, ich solle meinen Umhang zusammenhalten und da ich einen langen Weg auf der Bühne zurücklegen musste, band man es sehr fest zusammen. Also trete ich wie die Königin auf, bewege mich oben auf die Treppe, ziehe an dem Band des Kleides, aber es wollte sich nicht lösen.”

Fotos: WENN.com