Samstag, 07. März 2015, 15:11 Uhr

Auch das noch! Für Nicki Minaj ist Kanye West "der König"

Nicki Minaj nannte Kanye West ‘den König’. Die Sängerin sang zu Beginn ihrer Karriere auf dem fünften Studio-Album ‘My Beautiful Dark Twisted Fantasy’ des Rappers. Sie bedankte sich dafür, dass er ihr die Möglichkeit gab, in seinem Song ‘Monster’ vorzukommen, da ihr diese Plattform viel Aufwind gegeben habe.

Gegenüber ‘Capital FM’ betonte sie: “Ich weiß, ich sage das immer wieder, aber ich finde es noch immer großartig. Kanye gab mir damals diese einmalige Chance. Er ist und bleibt fantastisch. Er hilft Leuten, sich zu verbessern.” Die ‘Anaconda’-Sängerin hat seit ihrer Zusammenarbeit mit West mittlerweile drei Alben veröffentlicht.

Auch nach all der Zeit findet sie: “Wenn du selber ein Künstler bist und anderen so hilfst, dann bist du einfach der König. So sehe ich ihn. Er hat so selbstlos geholfen, und hatte von mir keinen Gewinn. Dafür werde ich ihn immer respektieren.”

Mehr zu Kanye West: Neues Album ist “Dienst an den Menschen”

Übrigens: Die Polizei glaubt, den Mann gefasst zu haben, der ein Crew-Mitglied von Nicki Minajs Tour vergangenen Monat erstochen hat. Die Sängerin befand sich mit ihrem Team in Philadelphia, um Vorbereitungen für ihre ‘The Pinkprint’-Konzertreihe zu treffen. Zwei Männer ihrer Crew wurden vor einem Restaurant angegriffen. Während De’Von Pickett, der der Manager der Tour war, die Messerattacke nicht überlebte, liegt Eric Parker schwer verletzt im Krankenhaus. Bei der tödlichen Auseinandersetzung, die im Lokal begann und auf der Straße endete, soll auch ein gefeuerter Mitarbeiter beteiligt gewesen sein.

Wer letzten Endes das Messer zückte, war bislang unklar. Nun wurde der 31-jährige Pierce Boykin festgenommen und laut ‘E! Online’ am Dienstag (3. März) dem Haftrichter vorgeführt. Er wird des Mordes und des versuchten Mordes angeklagt. Ein mögliches Motiv hat die Polizei bislang nicht bekannt gegeben. (Bang)

FotoS. WENN.com