Sonntag, 08. März 2015, 19:57 Uhr

Diese zehn Hollywoodstars sind die gebildetsten von allen

Die meisten Hollywoodstars von heute genießen nicht nur hohes Ansehen sondern besitzen auch ein riesiges Vermögen. Doch als wäre das nicht genug, einige auch noch die besten Colleges und Universitäten des Landes und haben offenbar einiges auf dem Kasten. Wir stellen euch zehn der beliebtesten Hollywoodgenies vor.

Die israelisch-amerikanische Natalie Portman startete ihre Karriere als Schauspielerin mit 13 in dem Actionthriller ‘Léon – Der Profi’ (1994). Fünf Jahre später schrieb sie sich in ‘Harvard’ ein. Bis dahin hatte die heute 33-Jährige schon in sechs Filmen mitgespielt, im Studium folgten unter anderem ‘Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung’ und ‘Zoolander’. 2003 schloss sie das Studium mit einem “Bachelor of Arts Psychologie” ab und ist heute weltberühmt für ihre Rollen in ‘Black Swan’ und ‘Freundschaft Plus’.

Matt Damon besuchte ebenfalls die ‘Havard University’ von 1988 bis 1992 und bekam zeitgleich auch seine erste Filmrolle in ‘Pizza Pizza – ein Stück vom Himmel’. Er studierte Englisch, schloss das Studium allerdings nicht ab, sondern widmete sich seiner Karriere als Schauspieler. Der 44-Jährige spielte bekanntlich unter anderem den Jason Bourne in der ‘Bourne’-Reihe und war 2007n’Sexiest Man Alive’.

Die amerikanische Schauspielerin Eden Riegel ist hierzulande weniger bekannt, studierte in ‘Havard’ zwei Jahre lang Rechtswissenschaften, bis sie sich auch entschloss, sich komplett einer Schauspielerkarriere zu widmen. Fünf Jahre lang war sie als Bianca Montgomery in der Seifenoper ‘All My Children’ zu sehen, für die die 34-Jährige auch einen ‘Daytime Emmy Award’ bekam.

Heute spielt sie hauptsächlich kleinere Serienrollen.

Der frischgebackene ‘Ocar’-Preisträger John Legend studierte Englisch an der ‘University of Pennsylvania’, nachdem er unter anderem ‘Havard’ und ‘Georgetown’ abgelehnt hatte. Der amerikanische Sänger wurde von Rapper und Freund Kayne West unter Vertrag genommen unter veröffentlichte sein erstes Album ‘Get Lifted’ im Jahr 2004.

Mit ‘All of Me’ stürmte er 2014 weltweit die Charts und ergatterte für den Filmsong ‘Glory’ einen Oscar.

Elizabeth Banks (41) ist eine amerikanische Schauspielerin, die unter anderem für ihre Rollen in der ‘Spiderman’-Triologie und den ‘Tribute von Panem’-Filmen weltberühmt ist. Nach der High School besuchte sie ebenfalls die ‘University of Pennsylvania’, nach dem sie 1996 den Bachelor mit Bravour abschloss, folgte zwei Jahre später der Master in ‘Bildenen Künsten’.

Regisseur und Schauspieler John Krasinski (35, Foto untebn) ist vor allem für seine Portray-Rolle des Jim Halpert in der TV-Serie ‘Das Büro’ bekannt. Nach seinem abgeschlossenen Studium in Englischer Literatur an der ‘Brown University’ spielte der Vater einer Tochter unter anderem in den Filmen ‘Lizenz zum Heiraten’, ‘Ein verlockendes Spiel’ und ‘Promised Land’ mit.

Nach der Highschoolzeit an einer Privatschule schrieb sich Mindy Kaling am ‘Dartmouth College’ ein und erhielt den Bachelor-Abschluss im Drehbuch schreiben. Ihr schauspielerisches Debüt gab die 35-Jährige im Film ‘Jungfrau (40), männlich, sucht…’. Seit 2012 spielt sie die Titelrolle der Mindy Lahiri in der gleichnamigen Sendung ‘The Mindy Project’, bei der so sowohl Drehbuchautorin als auch Produzentin ist.

Jonathan Taylor Thomas ist einstiger Kinderstar und berühmt geworden durch seine Rolle als Randy in ‘Hör mal wer da hämmert’. Mit 18 verließ der heute 33-Jährige die Serie, um sich ganz auf seine Ausbildung zu konzentrieren. Er verbrachte einige Zeit in ‘Havard’ und ging dann als Auslandsstudent an die ‘University of St. Andrews’ nach Schottland.

Zuletzt war er in ‘Last Man Standing’ in einer kleineren Rolle zu sehen.

Mit 11 Jahren stand die britische Schauspielerin Emma Watson 2001 zum ersten Mal als Hermine Granger für ‘Harry Potter und der Stein der Weisen’ vor der Kamera. Neben den insgesamt acht Magie-Filmen studierte die 24-Jährige von 2009 bis 2011 Englische Literatur an der ‘Brown University’ in den USA, führte dies in Oxford fort und erhielt letztes Jahr ihren Bachelor.

Heute ist sie nicht nur eine weltberühmte Schauspielerin, sie etablierte sich auch als Model, unter Anderem für die Marke ‘Burberry’.

Der 1952 geborene Schauspieler Christopher Reeve war und ist weltberühmt für seine Rolle des Comic-Helden “Superman”, den er in insgesamt vier Filmen darstellte. 1974 erlangte er den Abschluss in Geisteswissenschaften an der ‘Cornell University’ und besuchte danach die ‘Juillard School of Performing Arts’, in der er Freundschaft mit Schauspieler Robin Wiliiams schloss. Nachdem Reeve durch einen Unfall mit 42 Jahren querschnittsgelähmt war, starb er zehn Jahre später. Die indirekte Fortsetzung ‘Superman Returns’ wurde ihm und seiner Frau Dana gewidmet.

Fotos: WENN.com