Sonntag, 08. März 2015, 12:31 Uhr

Nick Gordon: Hat er TV-Mitarbeiter angegriffen?

Nick Gordon war während des Interviews mit Dr. Phil völlig betrunken und stand unter Drogeneinfluss, er schlug sogar zwei Mitarbeiter. Der Freund von Bobbi Kristina Brown, die immer noch im Koma liegt, darf sie derzeit nicht besuchen.

Ihr Vater Bobby Brown hat dies veranlasst, nachdem der ihn beschuldigte, er habe etwas zu verbergen und kooperiere nicht mit der Polizei. Seine Mutter behauptete in der Aufzeichnung der Show des durchaus umstrittenen Dr. Phil McGraw, dass ihr Sohn ebenfalls damals Whitney Houston gefunden habe. Nun werden Einzelheiten zum Ablauf des Geschehens bekannt. Gordon habe sich laut ‘TMZ’ in einem Hotel in Atlanta befunden in dem Glauben, ein Interview mit dem Doktor zu führen. Allerdings war das eine iniziierte Intervention seiner Mutter. Sein Anwalt verbot Gordon, über die Tragödie um Bobbi Kristina zu sprechen.

Mehr zu Nick Gordon: Hat er auch Whitney Houston in der Wanne gefunden?

Die Mutter Michelle erzählte dem Arzt, dass er Xanax nehme und stark alkoholisiert sei, ihr Junge soll nicht einmal in der Lage gewesen sein, Sätze zu formulieren. Als er erkannte, was wirklich vor sich ging, rastete er aus. Er soll zwei Mitarbeiter der Fernsehsendung geschlagen haben. Nun befindet er sich allerdings in der Entzugsklinik.

Foto: WENN.com