Montag, 09. März 2015, 12:40 Uhr

Eurovision Song Contest: Die Briten schicken "Electro Velvet"

Die Briten sind mit ihren Beiträgen zum Eurovision Song Contest in den letzten Jahren regelmäßig grandios gescheitert. In diesem Jahr schickt die Insel das Duo “Electro Velvet” zum größten Musikwettbewerb der Welt, der am 23. Mai in Wien ausgetragen werden soll.

Die BBC hatte am Freitag bekanntgegebnen, dass das unbekannte Duo 2015 antreten soll, nachdem Molly Smitten-Downes (Platz 17 von 26), Bonnie Tyler (19/26) und Engelbert Humperdinck (25/26) nicht mal Achtungszeichen beim Eurovision Song Contest setzen konnten. Einen Vorentscheid gibt es in Großbritannien nicht, die Teilnehmer werden von der BBC nach eher unbekannten Kriterien ausgewählt.

Musiklehrer Alex Larke, der zuvor in einer Rolling-Stones-Tribute-Band spielte und Sängerin Bianca Nicholas sollen mit der Electro-Swing-Nummer ‚Still In Love With You‘ einem längst vergangenen Trend Leben einhauchen. Geschrieben wurde der Song von David Mindel, der immerhin schon mit Olivia Newton-John, Barry Manilow und den Shadows arbeitete und zuletzt seinen Lebensunterhalt mit der Produktion von hochkarätigen Werbesingles bestritt. Der britische ‚Independent‘ schreibt dazu: „Es ist überraschend, dass er seinen guten Ruf mit solch einfallslosen Texten riskiert“. Und der ‘Telegraph’ titelte: “Electro Velvet werden sicher stellen, dass wir nicht gewinnen”.

Mehr: Pertti Kurikan Nimipäivät beim ESC: Das sind die Punker mit dem Down-Syndrom

Auf der deutschen Website zum Contest sagte ESC-Experte Dr. Irving Wolther: „Dass es dem Mutterland der Popmusik nicht mehr gelingen will, einen halbwegs akzeptablen Platz bei der größten Musik-Unterhaltungssendung der Welt zu ergattern, mag an der Grundeinstellung zu dem Wettbewerb liegen: Ernst nehmen will man ihn nicht, stattdessen versucht man auf Biegen und Brechen eine Erfolgsformel ausfindig zu machen, mit der sich die unberechenbaren Kontinentaleuropäer mit ihrem sonderbaren Musikgeschmack punktetechnisch gnädig stimmen lassen.“

Das Vereinigte Königreich gewann den Contest fünfmal: 1967, 1969, 1976, 1981 und zuletzt 1997. Legendär ist der letzte Platz des britischen Duos Jemini 2003 mit null Punkten.

Foto: BBC/Sarah Dunn