Montag, 09. März 2015, 8:54 Uhr

Nick Gordon: Heulkrampf im Fernsehen

Nick Gordon ist während einer Talkshow mit dem bekannten amerikanischen Psychiater und Talkmaster Dr. Phil McGraw zusammengebrochen. In einem kurzen Ausschnitt aus der noch auszustrahlenden Sendung wird deutlich, dass der Freund der sich im Koma befindlichen Bobbi Kristina Brown professionelle Hilfe braucht.

Der Arzt habe ihm gesagt, dass Nick Gordon innerhalb einer Woche tot sein würde, bekäme er keine Unterstützung. “Ich vermisse Bobbi und Whitney so sehr… ich will sie zurück… ich hasse Bobby Brown”, so der Patient, der auch unter dem Einfluss von Alkohol stand. Darauf aufmerksam geworden, sprach ihn der Psychiater an und verlangte, dass sich sein Gegenüber sofort in eine Entzugsklinik begebe.

Wie bereits berichtet wurde, ist dies in der Zwischenzeit seit der Aufzeichnung auch geschehen. Nick Gordon wurde angeblich bislang der Zutritt zu Bobbi Kristina Browns Krankenzimmer im Hospital verweigert. Wenn man den Aussagen der Familie Bobbi Kristinas jedoch Glauben schenkt, so habe der Amerikaner diverse Gelegenheiten zu einem Besuch nicht wahrgenommen und sei nicht so sehr interessiert daran, seine Freundin zu besuchen, wie er es der Welt Glauben zu machen versuche. (Bang)