Montag, 09. März 2015, 13:05 Uhr

One Direction: Louis Tomlinson soll neue Girlband casten

Louis Tomlinson will im Musikbusiness als Talent-Scout mitmischen. Der ‘One Direction’-Sänger plant seine Zukunft nach dem Boyband-Leben und gründete seine eigene Firma, die sicherstellen soll, dass seine Karriere auch weitergeht, wenn er älter wird.

Nun hat er seinen ersten Auftrag. Für ‘Sony’ soll er eine neue Girlband casten. Ein Insider verriet der britischen Zeitung ‘The Sun’: “Louis macht jetzt auf Geschäftsmann. Bei ‘Sony’ wird er sehr geschätzt und dort wussten sie, dass er eine echte Bereicherung sein würde. Louis hat ihr Angebot sofort angenommen. Er träumt davon, ein dicker Fisch im Musikgeschäft zu werden und hat echt ein Auge für Newcomer.” Der ‘Best Song Ever’-Sänger begann seine neue Arbeit am Wochenende (7. März) damit, sich in London Band-Anwärterinnen anzuhören.

Mehr: One Direction dürfen Soloprojekte in Angriff nehmen

Es wird behauptet, dass der 23-Jährige sich an Simon Cowell, der 2010 in der ‘X Factor’-Jury saß, als ‘One Direction’ zusammengestellt wurde, orientiert und sich seine Karriere als Vorbild nimmt.

Seinem Traum könnte er einen bedeutenden Schritt näher gekommen sein: Es heißt, dass der ‘Little Things’-Interpret als neuer Juror für das Castingformat im Gespräch ist. So viele gute Neuigkeiten könnten allerdings die ‘One Direction’-Fans in Verzweiflung stürzen. In letzter Zeit werden schließlich immer wieder Stimmen laut, die die Zukunft der britischen Band sehr wackelig sehen. Gerüchten zufolge will Zayn Malik aussteigen und Harry Styles arbeitet bereits fleißig an Solo-Projekten.

Ein Insider wusste der britischen Zeitschrift ‘Heat’ zu berichten: “Harry möchte mit ‘One Direction’ aufhören, wenn es gerade richtig gut läuft, und nicht erst, wenn die Band schon auf dem absteigenden Ast ist. Es ist ein offenes Geheimnis, dass er sich ein Standbein neben der Band erarbeitet.” Unter anderem soll der Frauenschwarm auch eine Schauspielkarriere ins Auge fassen. (Bang)

Fotos: RJ Shaughnessy, Sony Music