Dienstag, 10. März 2015, 20:15 Uhr

Cara Delevingne: Bald Schluss mit dem Catwalk?

Cara Delevingne könnte sich bald vom Laufsteg verabschieden. Die 22-Jährige lief heute (10. März) im ‘Grand Palais de Paris’ für Chanel über den Catwalk (siehe Foto). Mit ihrer Freundin Kendall Jenner präsentierte sie die Herbst-/Winterkollektion des französischen Modehauses, für das Karl Lagerfeld designt.

Der hat sich mal wieder was ganz Besonderes für seine Lieblingslocation einfallen lassen. Für die Show wurde eine riesige runde Bar entworfen, die ‘Brasserie Gabrielle’, benannt nach der berühmten Modeschöpferin. Seine männliche Muse Baptiste Giabiconi servierte hinter der Bar, während die Models in Kokon-Mänteln aus Tweed, sportlichen Zweiteilern oder eleganten A-Linien-Kleidchen um die Bar herumliefen und hier und da mal für einen Drink innehielten. Delevingne war auf dem Pariser Catwalk insgesamt auffällig abwesend, Chanel war die Einzige Show, die sie lief. Ansonsten tauchte sie eher auf Partys auf. Nachdem die quirlige Blondine mit den markanten Augenbrauen in den letzten Jahren auf gefühlt allen Laufstegen zugegen war und auch die Beauty-Industrie stark beeinflusste, könnte ihre Abstinenz in Paris nun ein langsamer Abschied von den Laufstegen sein.

Mehr: Delevingne, Jagger und Waterhouse nackt in “Vogue”

Paris gilt als die wichtigste Modestadt, wer hier läuft oder Kreationen zeigt, hat es in der Branche geschafft. Karl Lagerfeld selbst sagte kürzlich der britischen Tageszeitung ‘The Guardian’, dass er sie eigentlich gar nicht schön finde, im klassischen Sinne versteht sich. Sie habe komische Proportionen und ihre Tattoos findet der Modezar schrecklich. Das Model hat sich im Gegenzug schon länger nach weiterer Beschäftigung umgesehen. So wurde gerade der Trailer zum Film ‘Die Augen des Engels’ veröffentlicht, in der die Britin ihr Schauspiel-Debüt an der Seite von Daniel Brühl gibt. (Bang)

Cara Delevingne

Foto: SIPA/WENN.com