Dienstag, 10. März 2015, 18:04 Uhr

Robin Wrigt hatte erst jetzt den besten Sex ihres Lebens

Robin Wright (48) hatte noch nie so tollen Sex wie mit ihrem Verlobten Ben Foster. Die ‘House of Cards’-Darstellerin fand laut eigener Aussage das wahre Glück, als sie vor drei Jahren Foster begegnete.

Im Interview mit der Zeitschrift ‘Vanity Fair’ verriet sie: “Ich war noch nie so glücklich in meinem Leben, wie ich es heute bin. Es mag nicht sehr damenhaft sein, das zu sagen, doch ich habe noch nie so viel gelacht, so viel gelesen oder bin öfter gekommen, als mit Ben. Er inspiriert mich dazu, die beste Version zu sein, die ich sein kann. Mit ihm höre ich nie auf, zu lernen. Wie großartig! Es hat lange gedauert, bis ich wirklich erwachsen geworden bin.” Vor ihrer Beziehung zu Foster, war sie 14 Jahre lang mit Schauspieler Sean Penn verheiratet. Mit ihm hat sie zwei Kinder: Dylan und Hopper, beide Anfang 20.

Mehr zu Sean Penn: Ex-Frauen wie Madonna kommen nicht so gut weg

Sie betonte: “Ich glaube, unsere Zeit zusammen war aus verschiedenen Gründen wichtig. Einerseits, um unsere wunderschönen Kinder zu bekommen und andererseits, um die Liebe kennenzulernen. Damit wir es beim Nächsten richtig machen. Am wichtigsten ist mir an Anderen mittlerweile, dass sie liebevoll sind.” Zu ihrer Ehe mit Penn, die sie mit 23 Jahren einging, sagte sie: “Wir sind zusammen erwachsen geworden. Und wir konnten zusammen sehr kreativ arbeiten.” (Bang)

Foto: WENN.com