Dienstag, 10. März 2015, 8:45 Uhr

Wolfgang Petry: Comeback mit Platz eins in den Charts

“Brandneu” und mit modischem Kurzhaar-Look meldet sich Wolfgang Petry in den offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, zurück. Der Kultsänger, dessen Hits wie “Wahnsinn” oder “Weiß der Geier” auf keiner Schlagerparty fehlen dürfen, schießt auf Anhieb an die Spitze der Hitliste.

Nach acht Jahren Pause schlägt Petry auf seiner fünften Nummer-eins-Platte deutlich rockigere Töne an.

Für den “Fifty Shades of Grey”-Soundtrack geht es runter auf die Zwei. Porcupine Tree-Frontmann Steven Wilson wandelt auf Solopfaden bis zur dritten Position. Sein Konzeptalbum “Hand. Cannot. Erase” behandelt die wahre Geschichte einer jungen Britin, die zwei Jahre lang tot in ihrer Wohnung lag.

Popstar Nena wirft einen nostalgischen Blick zurück und erobert ganz “Oldschool” Rang vier. Das von Samy Deluxe produzierte Werk ist bereits ihr 18. Studioalbum.

Noel Gallagher’s High Flying Birds (“Chasing Yesterday”) fliegen deutlich höher als bei ihrem selbstbetitelten LP-Debüt vor vier Jahren und landen zielsicher auf Platz fünf.

Die Lieblings-Singles der Deutschen bleiben Ellie Gouldings “Love Me Like You Do” und Omis “Cheerleader” im Felix Jaehn Remix. Das Prominenten-Trio um Rihanna, Kanye West & Paul McCartney (“FourFiveSeconds”) verbessert sich von fünf auf drei.

Herbert Grönemeyer zeichnet mit “Fang mich an” an 41. Stelle für den besten Neueinstieg verantwortlich. Die Elektro-Nummer “Last All Night (Koala)” von Oliver Heldens feat. KStewart visiert Rang 53 an.

Foto: Tanja Haering