Mittwoch, 11. März 2015, 21:43 Uhr

Azealia Banks wurde von ihrem Ex-Freund verprügelt

Azealia Banks schrieb einen Song über einen gewalttätigen Ex-Freund. 2011 wurde die Sängerin durch ihren Track ‘212’ bekannt, in dem auch ‘Lazy Jay’ sang. Ihr erstes Studioalbum wurde Ende letzten Jahres veröffentlicht.

Neben ihrer Musik sorgt die 23-Jährige durch Streitereien mit ihren Musiker-Kollegen für Schlagzeilen – wie beispielsweise Iggy Azalea, mit der sie sich via Twitter ordentlich angiftete. Doch obwohl die Sängerin nach außen sehr stark wirkt, litt sie sehr unter einem Ex-Freund. Gegenüber dem britischen ‘ES Magazine’ verriet sie: “Der Song ‘Desperado’? In dem geht es darum, wie ein Mädchen von ihrem Freund verprügelt wird. In den letzten Jahren habe ich viel erlebt. Einiges hat mich wahnsinnig gemacht. Doch genau das brauchte ich, um mein Album zu schreiben.”

Mehr: Endlich! Azealia Banks steht nun ohne Plattenlabel da

Sie gestand, dass es sich bei dem Mädchen in dem Track um sie handelte: “Ich war mit diesem Typen zusammen seit ich 17 war. Er war viel älter als ich und verheiratet. Er hat mich belogen und behauptet, er würde sich scheiden lassen, damit ich mich in ihn verliebe. Als er mir irgendwann erzählte, er würde sich jetzt trennen, sagte ich nur ‘Ich dachte, du seist längst geschieden?’ Und dann war bei uns Schluss. Ich kam nach Montreal und schrieb ‘212’. Im Streit hat er mich mal verprügelt. Und dann ein zweites Mal, weil ich so dumm war, zu ihm zurückzugehen. Das ist der Grund, warum ich verrückt bin. Dieser Mann hat das angerichtet.” (Bang)

Foto: WENN.com