Donnerstag, 12. März 2015, 11:58 Uhr

Nick Gordon: Zwei Selbstmordversuche

Nick Gordon hat schon zweimal versucht, sich umzubringen seit seine Freundin Bobbi Kristina Brown im Koma liegt. Am 31. Januar wurde diese bewusstlos in ihrer Badewanne gefunden, wurde wiederbelebt und liegt seitdem in Atlanta im Krankenhaus.

Dem 25-Jährigen ist es von ihrem Vater Bobby Brown untersagt, sie zu besuchen. Vor zwei Wochen soll Gordon einen Selbstmordversuch begangen haben, wie seine Mutter Michelle nun enthüllte. Angeblich hat er eine Mischung aus dem Beruhigungsmittel Xanax, Alkohol und verschreibungspflichtigen Schlaftabletten genommen, weil es ihn so mitnimmt, dass er Bobbi Kristina nicht sehen darf. Im Talkshow-Interview mit Dr. Phil McGraw, das gestern (11. März) ausgestrahlt wurde, erklärte Michelle: “Er gibt sich selbst die Schuld für ihren Zustand. Er sagte mir schon viele Male, dass er sich umbringen wird. Vor zwei Wochen hat er es versucht… Er konnte die Pillen aber wieder erbrechen. Er erträgt es nicht, nicht bei Krissy zu sein. Er versucht damit umzugehen, indem er trinkt.”

Mehr zu Nick Gordon: Heulkrampf im Fernsehen

Auch über das Verhältnis zwischen der 22-Jährigen und ihrem Sohn kurz vor dem schrecklichen Vorfall sprach die besorgte Mutter. Sie bestätigte, dass das Paar in der Nacht zuvor einen schlimmen Streit hatte. “Nick ging dem Konflikt aus dem Weg, ging in ein anderes Schlafzimmer und schlief ein. Bobbi ging hoch in ihr Zimmer und nahm ein Bad.” Nick Gordon befindet sich seit den TV-Aufnahmen in einer psychiatrischen Einrichtung. Er versprach dem Talkshow-Master, sich nun erstmal um sich zu kümmern und clean zu werden. (Bang)

Foto: WENN.com