Donnerstag, 12. März 2015, 11:48 Uhr

Rihannas Karriere wird mit Dokumentarfilm verewigt

Rihannas Aufstieg im Musik-Business soll Thema einer Filmdokumentation werden. Regisseur Peter Berg hat mit ‘Film 45’ eine neue Produktionsfirma gegründet, mit der er Dokumentationen und andere Projekte, die nicht auf einem Drehbuch basieren, für die Leinwand und das Fernsehen umsetzen möchte.

Eines dieser Projekte soll nun eine Dokumentation über die erfolgreiche Sängerin sein, die bereits in Bergs Film ‘Battleship’, der verfilmten Version von ‘Schiffe versenken’, einen kleinen Auftritt als Schauspielerin feiern konnte.

Der Regisseur äußerte sich gegenüber der amerikanischen Plattform ‘Deadline.com’ folgendermaßen über seine Idee: “Der Film soll einen ungefilterten Blick in Rihannas Leben freigeben und aufzeigen, wie sie es geschafft hat, eine der Ikonen der ganzen Welt zu werden. Mir gefällt die Idee, einen jungen Künstler auf dem Höhepunkt seines kreativen Schaffens zu untersuchen. Es wird eher eine Charakterstudie als ein Musikfilm.”

Mehr: Verlosung! Rihanna mit drei neuen Songs auf Soundtrack

Derzeit produziert die Firma eine achtteilige Serie für den amerikanischen Sender ‘HBO’, die ‘State of Play’ heißt und kontroverse Themen des Sports und deren Einfluss auf unsere Gesellschaft diskutieren soll. In einer Folge soll es um Football-Spieler gehen, die in Rente gegangen sind und mit ihrem neuen Leben zu kämpfen haben. (Bang)

Foto: WENN.com