Donnerstag, 12. März 2015, 14:46 Uhr

Visage: Hier haben sie Steve Strange zu Grabe getragen

Am 12. Februar machte die Nachricht die Runde, dass Visage-Frontmann Steve Strange (eigentlich Steven Harrington) im Alter von nur 55 Jahren verstarb. Heute Mittag wurde die 80er-Jahre-Ikone von Freunden und Bekannten verabschiedet. Auch einige berühmte Pop-Musiker erwiesen ihm auf seiner Beerdigung in South Wales, Großbritannien, ein letztes Mal die Ehre.

Darunter waren Mitglieder der einstigen Superbands ‘Spandau Ballet’ und ‘Duran Duran’. Auch Steves lebenslanger Freund Boy George – der ebenso wie Steve und die anderen Bands auch zum Genre der sogenannten New-Romantics gehörte – wollte bei der als “großzügig” angekündigte Beerdigung in Porthcawl dabei sein. Gerüchten zufolge sollten auch Kylie Minogue und der britische Sänger Morrissey zu der Trauerfeier kommen.

Der prominente Traierzug wurde bis zur Kirche von einer ‘New Orleans Funeral Band’ angeführt, die natürlich Erfahrung mit musikalischen Beerdigungen hat. In dem letzten von sechs Autos des Zuges befand sich der Sarg von Steve Strange. Als Sargträger fungierten neben Boy George auch die Kemp-Brüder Gary und Martin von ‘Spandau Ballet’ und Simon Le Bon von ‘Duran Duran’.

Mehr zu Steve Strange: “Unter Drogen sind auch gute Songs entstanden”

Als der weiße Sarg, verziert mit dem berühmtesten Porträts des Sängers, in die Kirche getragen wurde, ertönte mit ‘Fade To Grey’ der größte Hit der einstigen Band. Jayce Lewis, ein Freund des Sängers, sagte gegenpber der BBC: “Die Familie hat beschlossen, dass die Beerdigung Steves Leben feiern und für die Öffentlichkeit zugänglich sein soll.”

Nach der Zeremonie soll es noch mit geladenen Gästen in der ‘Hi-Tide’-Bar in Porthcawl eine Zusammenkunft geben. Dort sollen Freunde des ‘Fade to Grey’-Sängers einige seiner berühmten Songs performen. “Wir versuchen es so passend wie möglich zu gestalten.” verriet Musiker Jayce Lewis zuvor. “Beim Leichenschmaus werden auch ein paar der Mitglieder von ‘Visage’ auf der Bühne stehen, zusammen mit eingeladenen Gästen, die ihr persönliche Hommage an das stylische Chameleon und sein kunterbuntes Leben vorbereitet haben. Einige von uns werden Steves Songs präsentieren. Es wird auch einen Monitor mit Videos von seinen Auftritten geben.”

Vor einem Monat war der New-Romantic-Popstar in einem Krankenhaus in Sharm el-Sheikh/Ägypten an einem Herzinfakt im Schlaf gestorben. Schon im Dezember 2014 war er wegen einer unbekannten Krankheit in ein Londoner Hospital eingeliefert worden. Steve Strange lebte zuletzt ohne jegliche Rücklagen, konsumierte in der Hochphase seines Erfolges Kokain und Heroin. Neben sechs Studioalben waren ‘Fade to Grey’ und ‘Mind of Toy’ die größten Erfolge der bunten Gruppe.

Auch nach seiner Beerdigung wird er seinen Fans und Freunden noch lange mit seiner schrillen Art in Erinnerung bleiben. (IS)

Fotos: WENN.com