Donnerstag, 12. März 2015, 16:37 Uhr

Worst Dress of the Day (211): Kim Kardashian kann auch anders

Auch Promis genießen mal die Zeit zu Zweit, so wie Kim Kardashian und Ehemann Kanye West. Um sich eine Auszeit von dem ganzen Blitzlichtgewitter in Paris zu entziehen, verbrachten die beiden den gestrigen Tag damit, die idyllische Landschaft zu genießen. Das “freizügige” Outfit des Realtiy-TV-Stars blieb den Kameras allerdings nicht verborgen.

Auffallen – das ist der alltägliche Job von Kardashian. Und das ist natürlich Arbeit! Auch ihre Auftreten bei der Fashion Week in der französischen Metropole war mal wieder nicht ohne. “Je provokativer, desto besser” scheint ihr Motto.

Doch nicht nur bei den offiziellen Terminen schießen die Fotografen ein unvorteilhaftes Bild nach dem anderen. Der neuste Schnappschuss zeigt, die Lady kann auch immer wieder vulgär! Ohne mit der Wimper zu zucken.

Mehr zum Thema best Dress und worst Dress of the Day gibt’s hier!

Gestern startete das berühmte Ehepaar ihren Tag zu zweit und wurden beim Verlassen ihres Hotels ‘Le Royal Monceau’ in der Innenstadt von Paris abgelichtet. Die 34-Jährige zeigte mal wieder mehr als nötig von ihren Rundungen. Der Body, der leider nicht schwarz genug war, war nicht nur durchsichtig, er quetschte auch noch offensichtlich alleszusammen, was sich den Nähten nicht anpassen wollte.

Dass Madame auf enge Kleider und Röcke steht, ist uns ja nun schon eine Weile bekannt, doch so durchblickend haben wir Kim lange nicht erlebt. Die “zweite Haut” gab den Blick auf einen zwar fleischfarbenen, tiefausgeschnittenen BH frei, der offenbar auch nur Alibi-halber angelegt war. Die Brustwarzen der Mutter von Töchterchen North West (1) blieben leider auch nicht verborgen. Ehemann Kanye gefiel das Outfit – im Gegensatz zu uns – scheinbar sehr. Der machte gar keinen großen Hehl daraus und wagte mehrere Blicke auf den üppigen Busen seiner Frau.

Der Brüller: Hier singt Bette Midler die Tweets von Kim Kardashian

Auch wenn der Body etwas zu viel des Guten war, verhielt sich der Rest des Outfits eher unspannend. Ein enger schwarzer Bleistiftrock und passende Zehenschuhe “rundeten” den tristen Look ab. Der überlange Pelzmantel lag natürlich nur auf den Schultern, um die vollen Ausmaße von Kardashians Rundungen zur Schau zu stellen. Noch schlimmer: Auch an den Stiefeln sparte die Ich-Darstellerin – und das angesichts der Temperaturen um die 10 Grad. Die Spitzen waren nämlich abgeschnitten. Vielleicht waren die Dinger auch nur eine Nummer zu klein? (IS)

Fotos: WENN.com