Samstag, 14. März 2015, 14:15 Uhr

Lil Wayne von nicht bestellter Prostituierter überrascht

Lil Wayne erhielt überraschenden Besuch einer Prostituierten, die er angeblich nicht bestellt habe. Die Frau sei früher in dieser Woche zu seinem Haus in Miami Beach gekommen und behauptete, dass der Rapper sie angerufen habe, um sie für Sex im Austausch gegen Geld zu bestellen.

Der Musiker dementierte dies jedoch vehement und schickte die Frau wieder nach Hause.

Es wäre nicht der erste Scherz, dem sich der 32-Jährige in der jüngeren Vergangenheit ausgesetzt sah, denn in den vergangenen Wochen wurde er mehrmals das Opfer falscher Beschuldigungen und Telefonterrors. So rufe ein anonymer Mensch regelmäßig beim Rapper an, ohne etwas zu sagen, nur um anschließend wieder aufzulegen. Anfang des Monats hätten Nachbarn Waynes auch der Polizei berichtet, dass jemand Verdächtiges um die Villa des Musikers schlich.

Mehr: Lil Wayne braucht Marihuana für seinen Job

Das größte Problem für Wayne, der eigentlich Dwayne Michael Carter Jr. heißt, war jedoch zweifellos das Auftauchen einer ganzen Polizeibrigade in seinem Haus, nachdem diese einen anonymen Anruf erhalten hatte. Der Anrufer behauptete, dass der Rapper in seinem Haus vier Menschen erschossen habe. Nachdem die Beamten die Villa mit zehn Schlafzimmern durchsucht hatte, stellten sie jedoch fest, dass es sich hierbei um einen Scherzanruf gehandelt haben muss, denn sie fanden keinen einzigen Hinweis auf das mögliche Verbrechen. Laut ‘TMZ’ glauben Wayne und die Polizei, dass es sich bei dem Urheber dieser Scherze um ein und dieselbe Person handele. (Bang)

Foto: WENN.com