Samstag, 14. März 2015, 10:52 Uhr

Monica Bellucci spielt die neue Flamme von James Bond

Monica Bellucci dachte, sie sollte die neue M – Leiter des Geheimdienstes MI6 – in ‘Spectre’ werden. Die 50-jährige Schauspielerin war überrascht, für den neuen ‘James Bond’-Streifen engagiert zu werden. Aufgrund ihres Alters war sie dann aber sogar sehr erfreut, mitgeteilt zu bekommen, dass sie die neue Flamme des Geheimagenten mimen solle.

“Ich stelle mir mich selbst als Bond-Frau vor. Ich habe mich gewundert, dass sie mich für den Film angefragt haben. Wollten sie vielleicht, dass ich Judi Dench [als Bonds Chefin M] ablöse?”, rätselte die schöne Brünette anfangs und wurde überrascht, “Aber dann hat der Regisseur Sam Mendes erklärt, dass James Bond etwas mit einer reifen Frau haben wird.”

Bellucci, die das älteste jemals gecastete Bondgirl ist, hofft, dass ihre Rolle beweisen wird, dass auch ältere Frauen genau so sexy sein können wie jüngere Kolleginnen.

Mehr: Stephanie Sigman ist in “Spectre” Bond-Girl Nr. 3

Im Interview mit dem britischen ‘Hello!’-Magazin fand sie: “Ich finde es wichtig, zu zeigen, dass eine 50-jährige Frau genau so attraktiv und interessant sein kann wie eine 30-Jährige. Frauen sollten nicht nach einem einzigen Maß an Schönheit bemessen werden. Ältere Frauen verdienen genau so Respekt und Aufmerksamkeit, dafür, dass sie genau so interessant und sinnlich sind wie jüngere Frauen oder sogar mehr. Wahrer Sexappeal entsteht im Kopf und nicht mit dem Alter des Körpers.”

Fotos: Shotpress/WENN.com