Samstag, 14. März 2015, 14:39 Uhr

Popduo Galantis: Was steckt hinter dem gruseligen Katzenmensch-Wesen?

Christian „Bloodshy“ Karlsson und Linus Eklöw sind keine Neuheiten in der Dance Szene. Schon seit Jahren rocken die Beiden getrennt voneinander die Charts und Dancefloors weltweit. Christian Karlsson, ebenfalls Mitglied der Indie Band Miike Snow steckte hierbei als Producer und Songwriter hinter Hits wie „Toxic“ von Britney Spears, für den er sogar einen Grammy für das beste Dance Recording gewinnen konnte.

Eklöw konnte sich als Produzent und Co-Writer von Ikona Pop’s internationalem Nr. 1 Hit „I Love It“ feat. Charli XCX einen Namen machen.

2012 schlossen sich die zwei weltweit gefeierten Produzenten und Songwritern für das Projekt Galantis zusammen. Ihre Single „Runaway (U & I)“ schlug in den U.S.A. im Jahr 2014 direkt in die Top 10 der iTunes Dance Charts ein, landete in Spotifys Viral 50 Charts sowie auf Platz 1 der Hype Machine’s Popular Chart und wurde zu einem der meisgebloggten Songs 2014 gekürt. Jetzt ist der Track auch in Deutschland erschienen und wir konnten mit den Beiden ein Interview führen.

Christian und Linus, Ihr hattet beide bereits großen Erfolg neben eurem gemeinsamen Projekt GALANTIS mit Produktionen für Britney Spears (Toxic) oder den 2013 Smashhit “I Love It” von Icona Pop. Wie habt ihr Euch überhaupt kennengelernt?
Christian: „Wir haben uns über gemeinsame Freunde kennengelernt und sind natürlich auf die Musik zu sprechen gekommen. Linus ist dann einfach mal im Studio vorbei gekommen und seitdem haben wir es nicht mehr verlassen. ?“

Und wann habt Ihr Euch entschieden, zusammen zu arbeiten?
Linus: „Das kam ganz zwangsläufig. Wir waren schon über einen langen Zeitraum gute Freunde und dann war das einfach war unvermeidlich.“

Was steckt hinter Eurem Künstlernamen “Galantis?
Christian: „Galantis beschreibt den Drang, Dinge zu verschmelzen, die nicht miteinander kombiniert werden sollten. Wir fühlen uns verpflichtet, einen Sound zu kreieren, der Dinge vermischt, die nicht offensichtlich zueinander passen.“

Auf Eurem CD-Cover und im Video ist ein Katzengesicht zu sehen? Was hat es damit auf sich?
Linus: „Wir nennen es „Seafox“ und haben es zusammen mit dem Visual Art Künstler Mat Maitland erstellt. Wir wussten eigentlich schon immer, was wir wollten. Es dauerte nur eine lange Zeit, um die richtige Konstellation zu finden, in der wir es kreieren bzw. visualisieren konnten. Und die „Seafox“ wird sich weiter entwickeln. Einfach etwas abwarten und Tee trinken.“

Zu Beginn von Galanis habt ihr mit Carli zusammengearbeitet. Warum hat er das Projekt verlassen?
Christian: „Gute Frage. Wir sind immer noch auf der Suche nach Carli…“

“Runaway (U & I)” hat großen Erfolg in den Niederlanden, Schweden, und Frankreich. Jetzt scheint die Nummer auch Deutschland zu erobern! Wart Ihr schon mal in Deutschland und was sind eure Erwartungen?
Christian: „Wir lieben Deutschland! Ich bin schon oft mit meiner Band Miike Snow oder auch Style Of Eye dort gewesen. Und es wird bestimmt noch besser, denn dieses Mal werden wir gemeinsam als Galantis da sein.“

Runaway (U & I) wurde zum meist gebloggten Song des Jahres 2014 in den USA. Wie wichtig ist Online und Social Media für Euch als Band und in eurem persönlichen Leben?
Linus: „Oh für die Band ist das wirklich wichtig und wir sind eigentlich auf allen Social Media Kanälen vertreten und unterwegs. Auf der privaten Ebene versuchen wir soweit es geht uns davon fern zu halten. Es sei denn, es ist in irgendeiner Weise mit Musik verbunden.“

„Runaway (U & I)“ ist die dritte GALANTIS Single. Wann dürfen wir mit einem Album rechnen?
Christian: „Runaway (U&I) ist bereits die erste Single aus unserem Album, das wird noch in diesem Jahr veröffentlichen werden.“

Für mehr Informationen:
wearegalantis.com
twitter.com/wearegalantis
facebook.com/wearegalantis
instagram.com/wearegalantis