Sonntag, 15. März 2015, 21:56 Uhr

Eurovision Song Contest: Måns Zelmerlöw ist der große Favorit

Die Schweden haben gewählt: Måns Zelmerlöw gewann gestern den schwedischen Vorentscheid zum 60. Eurovision Song Contst in Wien. Mit seiner Mitgrölhymne ‘Heroes’ sang er sich schnell in die Herzen der Zuschauer und in die einer nichtschwedischen Jury.

Listigerweise hat der veranstaltende schwedische Fernsehsender bei seiner TV-Show ‘Melodifestivalen’ neben den Zuschauern gleich eine internationale Jury mit abstimmen lassen. “Elf TV-Sender ließen ihre Experten abstimmen – auch Österreichs ORF war eingeladen, für diesen wertete Conchita Wurst. Neun von ihnen – auch die Siegerin des Vorjahres – werteten auf den ersten Platz den späteren Sieger: Måns Zelmerlöw mit seinem Titel ‘Heroes'”, heißt es dazu auf der Website des ESC. Insgesamt hätten 18,6 Prozent des Televotings den Song gestimmt.

Untedessen wird ‘Heroes’ schon als haushoher Favorit gehandelt. In einem der Posts heißt es: “Wenn Australien nicht noch Besseres nach Wien schickt, wird es dieser Schwede”. Allerdings sollte man Österreichs Beitrag ‘I Am Yours’ von The Makemakes nicht unterschätzen.

Mehr: Was macht eigentlich ESC-Gewinnerin Loreen?

Wer ist Måns Zelmerlöw? Der junge Mann ist 28 Jahre alt und entstammt einer Akademiker-Familie. 2005 er an der schwedischen Ausgabe von ‘Idols’ teil, der schwdischen Version von DSDS. Dorte wurde er Fünfter. Kurz danach gewann Zelmerlöw die schwedische Version von ‘Let’s Dance’. 2007 und 2009 nahm er bereits am ‘Melodifestivalen’ teil, belegte damals den dritten und den vierten Platz. 2010 moderierte er die Show. Im dritten Anlauf hat er es nun endlich geschafft. Haushoch mit 288 Punkten.

Zelmerlöw spielte übrigens 2006 schwedischen Versionen des Musicals ‘Grease’ und 2007 in ‘Footloose’.

Fotos: SVT Melodifestivalen