Sonntag, 15. März 2015, 10:53 Uhr

Lily James derzeit in peinlichem Cinderella-Wahn

Lily James hat sich einen Schrein für Cinderella gebastelt. Die 25-jährige Schauspielerin arbeitete mit Regisseur Kenneth Branagh hart daran, ihrem Märchen-Alter-Ego eine Hintergrundgeschichte zu verpassen. Als ihre Freunde die Ergebnisse des Prozesses jedoch sahen, war ihr das etwas peinlich.

“Ken wollte eine Hintergrundstory, also fragte er mich Sachen, wie ‘Was isst sie zum Frühstück? Schläft sie mit offenen oder geschlossenen Fensterläden?’ Meine Wand zu Hause war bedeckt mit Bildern und Zitaten, die mich an sie denken ließen. Ich wachte also morgens auf und sah sie”, erzählte die schöne Blondine und gestand, “Es war mir wirklich peinlich, als Freunde vorbeikamen und meinen Schrein für Cinderella sahen.”

Mehr zum Best Dress of the Day: Lily James wird zur Fashionikone

Nach sechs Mal Vorsprechen und zwei Bildproben ergatterte James schließlich die Hauptrolle in der Realverfilmung des Klassikers. Als sie für ihre Rolle in die legendäre Ballrobe schlüpfen durfte, fühlte sie sich gleich wie eine Prinzessin. Im Interview mit dem ‘Hello!’-Magazin verriet sie: “Ich erinnere mich, wie ich in den Spiegel schaute und es mir den Atem raubte – ich habe mich wie eine Prinzessin gefühlt.” Obwohl die Britin sich so ihre Gedanken wegen des Films machte, in dem auch Stars wie Cate Blanchett, Helena Bonham Carter und Richard Madden mitwirken, wehrte sie sich gegen ihre Angst. “Ich bin ganz gut darin, mich nicht auf Sachen zu konzentrieren, die nicht hilfreich sind”, stellte sie klar. (Bang)

Fotos: WENN.com, Disney