Montag, 16. März 2015, 21:58 Uhr

Oliver Mommsen will mit der "richtigen Besetzung" ins Dschungelcamp

TV-Star Oliver Mommsen hat reges Interesse bekundet, beim Dschungelcamp von RTL mitzumachen. In einem Interview mit der ‘Hamburger Morgenpost’ betonte der Star aus dem ‘Tatort’: “Wenn die richtige Besetzung zusammenkommt bin ich sofort dabei. Wär doch mal eine Idee, ein Dschungel-Tatort-Special zusammen zu stellen. Wir würden das ordentlich aufmöbeln nach dem letzten langweiligen Camp.”

Der Schauspieler sei zwar ein Fan des beliebten Formats, verabscheue aber die “Scripted Reality” – alles, was erfunden sei, dem Zuschauer aber als Realität vorgegaukelt werde: “Ich kann verstehen, warum die Produzenten da Dinge vorgeben, wenn es ihnen zu langweilig erscheint. Aber ich muss das ja nicht mögen.” Der Darsteller hat mit dem am Sonntag in der ARD gezeigten ‘Tatort’ alle Rekorde gebrochen, denn der Fall ‘Die Wiederkehr’ konnte zehn Millionen Zuschauer vor die Apparate locken. Das ist eines der besten Ergebnisse in der Geschichte der Fernsehreihe.

Mehr: Upps, neuer “Tatort”-Trend: Fortsetzungen!

Am Dienstag (17. März) wird um 22 Uhr im WDR die Dokumentation ‘Blanke Schuhe für La Paz – Mit Oliver Mommsen in Bolivien’ laufen, die den dunkelhaarigen Frauenschwarm als Schuhputzer in Bolivien zeigt. Das passt zu seinem sozialen Engagement: “Ich engagiere mich seit Jahren für die SOS-Kinderdörfer, weil ich finde, dass man als Fernsehnase auch was an weniger privilegierte Menschen zurückgeben muss. Als dann das Angebot des WDR kam, zugunsten der Organisation ‘Vamos Juntos’ fand ich das spannend.”

Fotos: Radio Bremen/Jörg Landsberg, WDR