Dienstag, 17. März 2015, 20:39 Uhr

James Franco holt sich Teenieschwarm Nat Wolff für eine Hauptrolle

James Franco ist ein wahrer Workaholic. Allein in diesem Jahr wird er in mindestens sechs Filmen zu sehen sein und da ist die Arbeit als Regisseur noch nicht mit einbezogen. Für sein neustes Projekt ‘In Dubious Battle’ nimmt der Cast so langsam Gestalt an, neben Selena Gomez hat nun auch Nat Wolff (21) zugesagt. Für ihn soll sogar eine Hauptrolle bereit stehen.

Der ‘Das Schicksal ist ein mieser Verräter’-Star ist mit seinen 20 Jahren bisher der jüngste Schauspieler am Set der Filmadaption zum Roman von John Steinbeck (1936). Er wird die Rolle des Jim Nolan übernehmen, ein Aktivist, der einen Streik der Apfelpflücker organisiert, um mehr Anhänger für seine Sache zu gewinnen. Die Geschichte spielt in einer fiktiven Stadt in Kalifornien.

Neben Nat Wolff haben schon Selena Gomez (‘Spring Breakers’), US-Stars Vincent D’Onofrio (‘Escape Plan’), Robert Duvall (‘Jack Reacher’), Ed Harris (‘Pain & Gain’), ‘Breaking Bad’-Star Bryan Cranston und Danny McBride (‘Das ist das Ende’) zugesagt. Hollywood-Schnuckelchen Franco soll übrigens auch eine Hauptrolle übernehmen. Drehbeginn ist offiziell noch in diesem Monat.

Mehr zu James Franco: Das ist der erste deutsche Trailer zu “The Color of Time”

Nat, eigentlich Nathaniel Marvin Wolff, wurde bekannt durch seine Hauptrolle in der Teenie-TV-Serie und dem dazugehörigen Film ‘The Naked Brothers Band’, in der er nicht nur Schauspieler, sondern auch Sänger/Musiker war. Er kann außerdem Gitarre, Keyboard und Klavier spielen. Mit James Franco (‘The Interview’) dreht der Jüngling übrigens nicht das erste Mal. Für den Film ‘Palo Alto’ (2013) – der auf verschiedenen Kurzgeschichten Francos basiert – trafen die beiden das erste Mal aufeinander.

Am 6. August kommt der Schauspiel-“Frischling” mit ‘Margos Spuren’ aber erstmal ohne Franco in die Kinos. Darin ist er an der Seite von Supermodel Cara Delevigne zu sehen. Quentin und Margo haben als Kinder zusammen die Leiche eines Selbstmörders gefunden. Neun Jaher später treffen sie sich wieder und Margo (Delevigne) will die Leute, die ihr wehgetan haben, bestrafen. Doch dann verschwindet sie spurlos, es scheint als wären die versteckten Spuren von Margo nur für Q (Wolff) bestimmt. Die abenteuerliche Romanze ist mit dem kommenden historischen Streifen kaum zu vergleichen. (IS)

Fotos: WENN.com