Mittwoch, 18. März 2015, 15:36 Uhr

Die Kinostarts der Woche im Video-Schnelldurchlauf (12)

Hier kommt wieder die schnellste Kinostarts-Zusammenfassung der Welt – wie jede Woche neu! Kann man in nur 100 Sekunden die wichtigsten Kinofilme der Woche vorstellen, kritisieren und bewerten? Natürlich kann man! Das beweist Radio-Energy-Kinoexperte Christian „Stübi“ Stübinger.

Diese Woche geht es um diese drei Filme, die ab Donnerstag, den 19. März 2015 in den deutschen Kinos starten.

“Shaun das Schaf – Der Film” mit Justin Fletcher, John B. Sparkes und Andy Nyman
Shaun das Schaf hat genug vom Leben auf der Farm und will endlich mal einen Tag frei machen. Doch statt den Bauern in seinem Wohnwagen ins Land der Träume zu schicken, landet dieser ungewollt in der Großstadt. Sofort machen sich Shaun und die Schafherde zusammen mit Hund Bitzer auf den Weg, um den Bauern zu retten. Die Weichen für ein heldenhaftes Abenteuer sind gestellt. Stübi findet: Zum Brüllen komisch!

“A Most Violent Year” mit Jessica Chastain, Oscar Isaac und David Oyelowo
New York, 1981: Der immigrierte Geschäftsmann Abel Morales (Oscar Isaac) will zusammen mit seiner Frau Anna (Jessica Chastain) Karriere mit einer eigenen Heizölfirma machen. Mit der Option auf ein großes Industriegelände will er mit seinem Unternehmen so richtig durchstarten. Obwohl er sein Geschäft stets korrekt und mit legalen Mitteln geführt hat, zwingen ihn zunehmende Gewalt, Korruption und skrupellose Konkurrenz seine Grundsätze zu überdenken. Schon bald droht alles auseinander zu fallen… Brutales Thema, perfekt besetzt.

“Die Bestimmung – Insurgent” mit Shailene Woodley, Theo James und Kate Winslet
Tris (Shailene Woodley) und Four (Theo James) sind auf der Flucht vor Jeanine (Kate Winslet), der Anführerin der machthungrigen Ken. Im Wettlauf gegen die Zeit müssen sie herausfinden, warum sie gnadenlos gejagt werden und welches Geheimnis Tris’ Eltern schützen wollten. Mit Four an ihrer Seite muss sich Tris zahlreichen Aufgaben und Gefahren stellen, um die Wahrheit über die Vergangenheit ihrer Welt zu entschlüsseln und damit letztendlich deren Zukunft zu sichern. Gelungene Fortsetzung, die spannender kaum hätte sein können.

Foto: Energy