Mittwoch, 18. März 2015, 12:45 Uhr

Gwen Stefani ruft die Polizei ins Akupunktur-Studio

Gwen Stefani soll wegen eines angeblichen Stalkers die Polizei alarmiert haben. Die ‘No Doubt’-Sängerin wurde von Paparazzi fotografiert, wie sie in Los Angeles zögerlich aus ihrem Akupunktur-Studio des Vertrauens auf die Straße spähte und sich offenbar nicht heraus traute.

Augenzeugen zufolge soll sie nämlich eine “verdächtige Person” entdeckt haben. Wie die US-Sendung ‘Extra’ berichtete, soll die Blondine Fotos von dem angeblichen Stalker gemacht haben, indem sie einzig ihren Arm aus der Tür des Akupunktur-Studios streckte. Die Polizei in L.A. bestätigte gegenüber den Medien, dass sie von der 45-Jährigen angerufen wurde, wollte aber nicht ins Detail gehen. Sie hätten die Gegend rund um die Klinik abgesucht, von dem mutmaßlichen Stalker sei aber keine Spur mehr gewesen.

Mehr: Gwen Stefani kennt keine modischen Fehltritte

Die Beamten sollen dann ihre Kontakt-Daten bei dem Security-Team der Musikerin hinterlassen haben, falls es weitere Fragen oder Probleme gebe.

Die Mutter von drei Söhnen wurde selten so verschüchtert gesehen wie an dem besagten Nachmittag in Los Angeles. Normalerweise strotzt die Stil-Ikone nur vor Selbstbewusstsein. Dass die Frau von Gavin Rossdale offenbar von einem Stalker verfolgt wird, war bislang nicht bekannt. (Bang)

Foto: WENN.com