Donnerstag, 19. März 2015, 15:21 Uhr

Jessie J: Wegen Herzproblemen nur noch mit Playback?

Briten-Popstar Jessie J wird eventuell bald nicht mehr live auf der Bühne singen. Die 26-Jährige hat Herzprobleme und wurde von ihren Ärzten ermahnt, ihre Performances zugunsten ihrer Gesundheit herunterzuschrauben. Für die Musikerin ein Schock, denn von Playback-Auftritten hält sie nicht sonderlich viel.

“Ich weiß nicht, ob ich es, so lange ich es möchte, kontrollieren kann… Meine Verfassung beeinträchtigt mich mehr, als die Leute oft denken… Du versteckst es”, erzählte sie im Interview mit der Zeitung ‘The Times’. Jessie J leidet unter dem Wolff-Parkinson-White-Syndrom, einer Herzrhythmus-Störung, mit der sie im Alter von elf Jahren diagnostiziert wurde. Durch die Erkrankung schlägt ihr Herz oft unregelmäßig, weshalb ihr schwindelig ist und sie unter Kurzatmigkeit leidet.

Mehr zu Jessie J: Tattoo-Fauxpas auf der Hüfte

Trotz dieses Zustandes ist die ‘Bang Bang’-Sängerin nicht gewillt, sich großartig einschränken zu lassen: “Ich sage den Ärzten einfach, ‘Pfff das ist nunmal das, was ich tue…’ Ich bin stolz darauf, so weit gekommen zu sein, ohne Playback machen zu müssen, aber wenn meine Karriere so weiter läuft, werde ich auf Playback zurückgreifen müssen, um gesund zu bleiben. Meine Songs sind so groß.” Erst kürzlich musste sie “wegen plötzlicher Krankheit” die letzten drei Auftritte ihrer Australien-Tour absagen. Mit ihrem Herzfehler soll dies aber nichts zu tun gehabt haben. (Bang)

Foto: WENN.com