Donnerstag, 19. März 2015, 21:50 Uhr

Shootingstar James Bay: Das Debütalbum "Chaos And The Calm" ist da

Ungefähr eine Autostunde von Londons Innenstadt entfernt, genau dort also, wo sich die endlosen Siedlungen der vielen Vororte nach und nach in grüne Wiesen und Felder auflösen, befindet sich eine Kleinstadt namens Hitchin.

Hier findet alljährlich das Rhythms of the World Festival statt, und hier liegen auch die Wurzeln des 23-jährigen Singer/Songwriters James Bay.

James Bay ist extrem reif für sein Alter, spielt unfassbar gut Gitarre, von seinem Können als Songwriter ganz zu schweigen. Bereits Monate vor der Veröffentlichung seines Debütalbums „Chaos And The Calm“, das am 20. März erscheinen wird, hat James Bay die Kritiker und Fans in seinen Bann gezogen. Der Sänger und Songwriter wurde im Februar mit dem BRIT AWARD 2015 in der Kategorie „Critics‘ Choice“ ausgezeichnet – ein erster Ritterschlag, den in den vergangenen Jahren u.a. Sam Smith, Adele und Florence + the Machine erhalten haben.

Zudem wurde der 24-Jährige in der renommierten BBC Sound of 2015-Liste auf Platz 2 gewählt. Er erinnert mit seinen Songs gleichermaßen an das Werk von Miles Davis und Bruce Springsteen und ist stets auf der Suche „nach diesen Gänsehaut-Momenten“. Nach seiner EP „Let It Go“ erscheint am Freitag sein gefühlvolles Debütalbum „Chaos And The Calm“.

Ein weiteres Highlight ist James’ Auftritt am 26. März bei der diesjährigen Verleihung des ECHOs in Berlin. Der smarte Brite stellt hier seine erste Single „Hold Back The River“ aus seinem Debüt-Album „Chaos And The Calm“ live vor.

Foto: Eliot Hazel