Donnerstag, 19. März 2015, 13:55 Uhr

Zach Braff in James Francos neuem Film "In Dubious Battle"

Zach Braff ist als Darsteller des neuen Films ‘In Dubious Battle’ bestätigt worden, der von Schauspieler und Regisseur James Franco inszeniert wird. Der Stoff basiert auf einem Roman von John Steinbeck.

Franco setzt damit sein Engagement für die Werke des Schriftstellers fort, denn erst kürzlich stand er auf dem Broadway in einer Adaption von dessen Roman ‘Von Mäusen und Menschen’ auf der Bühne. Die Geschichte, die 1936 veröffentlicht wurde, dreht sich um einen Mann, der einen Streik von Obstsammlern im Süden Kaliforniens zu organisieren versucht. Die Dreharbeiten haben bereits in Georgien begonnen. Neben Braff konnten zahlreiche weitere Stars für den Streifen verpflichtet werden.

Mehr zu Zach Braff: Kein Zufall, dass viele Stars aus Australien kommen

So wird auch Selena Gomez mit Franco vor der Kamera stehen und von Größen wie Ed Harris, Robert Duvall und Bryan Cranston unterstützt werden, wie ‘The Hollywood Reporter’ bestätigt. Franco ist damit derzeit als Regisseur und Produzent fast aktiver als in seiner eigentlichen Berufung als Schauspieler. Erst kürzlich hat er ‘Black Dog, Red Dog’ vollendet und arbeitet derzeit neben ‘In Dubious Battle’ noch an ‘Bukowski’, ‘Zeroville’ und ‘Metamorphosis’.

Das nächste Projekt des Frauenschwarms als Schauspieler wird dann eine TV-Produktion sein. In ’11/22/63′, einer Verfilmung des gleichnamigen Buchs von Stephen King, das von einem Englischlehrer handelt, der durch die Zeit reisen kann, wird er die Hauptrolle übernehmen. Das Drehbuch für die ersten neun Folgen der Serie wurde von J.J. Abrams geschrieben. (Bang)

Foto: WENN.com