Samstag, 21. März 2015, 16:11 Uhr

Ian McKellen: "Spielberg hat mich noch nie gefragt"

Ian McKellen glaubt nicht, dass er die erste Wahl für Regisseure ist. Der ‘Herr der Ringe’-Star kann zahlreiche Filme aufzählen, bei denen er gerne mitgewirkt hätte, bei denen er jedoch von den Zuständigen nie angesprochen wurde.

“Ich glaube nicht, dass ich eine Topwahl bin. Im Theater – für Shakespeare – bin ich nahe an der Spitze, aber nicht für alle Regisseure. Beim Film bin ich viel, viel weiter unten. Spielberg hat mich noch nie gefragt, ob ich mit ihm arbeiten will, genau so wenig wie Tarantino oder Sam Mendes”, beklagte er sich und verriet, “Es ist nicht so, dass ich haufenweise Filme abgelehnt hätte, aber es gibt da schon einige, die ich lieber gemacht hätte. Das ist die Wahrheit.”

Mehr zu Ian McKellen: Aus Gandalf wird Sherlock Holmes

Der 75-jährige Schauspieler gab zu, dass er es schwieriger findet, Texte zu lernen, weil das Internet ihn so sehr ablenke. “Wie ich meine Zeit totschlage? Ich mach das nicht – sch*** Internet. Ich habe immer Wörterbücher und Lexika geliebt. Jetzt findet man das alles im Computer. Das ist fantastisch”, schwärmte der ‘Gandalf’-Darsteller, “Man sucht etwas über Dickens und wird dazu verleitet, mehr und mehr zu suchen. Ich weiß nicht, ob das Zeitverschwendung ist oder nicht. Aber es hilft mir auf jeden Fall nicht, meine Texte zu lernen.” (Bang)

Foto: WENN.com