Dienstag, 24. März 2015, 21:46 Uhr

Cara Delevingne mischt sich immer noch gerne unters Volk

Cara Delevingne lässt sich nicht davon abhalten, sich frei in der Öffentlichkeit zu bewegen. Das britische Top-Model ziert vor allem in Großbritannien zahlreiche Werbeplakate für verschiedene Marken und müsste eigentlich überall sofort erkannt werden.

All der Aufmerksamkeit zum Trotz lässt es sich die 22-Jährige aber nicht nehmen, in ihrer Freizeit durch die Straßen zu ziehen und spazieren zu gehen, am liebsten in New York City. Delevingne wird bei ihren Spaziergängen zwar häufig angesprochen, wird aber dabei meistens für eine alte Bekannte gehalten anstatt für ein Topmodel.

In der britischen Fernsehshow ‘Lorraine’ verriet das Model mit den auffälligen Augenbrauen: “Ich liebe es, spazieren zu gehen. Es macht mich wirklich traurig, wenn ich wegen zu vielen Menschen oder was auch immer nicht gehen kann. Als ich in New York gewohnt habe, bin ich immer über den Times Square gegangen und einfach ein bisschen rumgelaufen, das macht wirklich Spaß. Die Leute schauen mich immer an und schauen dann nochmal und dann sagen sie; ‘Kenn ich dich vielleicht von der Schule?’ […] Das ist großartig, ich liebes das!”

Mehr: Cara Delevingne und Nat Wolff im Roadmovie “Margos Spuren” – Erste Bilder

Mit ihrem großen Kino-Debüt in dem kommenden Film ‘Die Augen des Engels’ von Michael Winterbottom, dürfte sich der Bekanntheitsgrad der jungen Britin noch vergrößern.

Delevingne, die in dem Streifen an der Seite von Daniel Brühl spielen wird, gab kürzlich zu, dass eine Schauspielkarriere ihr großer Traum sei. Sie erklärte: “Ich liebe es zu modeln, aber Schauspiel ist meine große Leidenschaft. Das Modeln hat eher mich gewählt. Es war nie das, was ich erwartet hatte. Ich wollte eigentlich immer eine Schauspielerin sein.” Das Drama, das den Prozess um die amerikanische Studentin Amanda Knox behandelt, kommt am 21. Mai in die deutschen Kinos. (Bang)