Dienstag, 24. März 2015, 14:09 Uhr

So schockt Amanda Seyfried auf dem roten Teppich

Amanda Seyfried ist uns eigentlich eher als liebe und schüchterne Schauspielerin bekannt. Bei der Premiere ihres neuen Films ‘Gefühlt Mitte Zwanzig’ am gestrigen Abend in New York zeigte sie uns mal eine ganz andere, strengere Seite. Verführerisch, wild und vor allem einschüchternd wirkte das kurze rote Kleidchen auf dem Roten Teppich. Nur ihr Blick nicht.

Bekannt durch ihre Hauptrolle in ‘Mamma Mia’ sind wir von der 29-jährigen Blondine eher helle, verspielte und mädchenhafte Outfits gewöhnt. Das Bild vom süßen Mädchen wollte die Actress offenbar umkehren, und das auf eine etwas heftige Weise. Statt einem romantischen Kleidchen trug sie ein betont weibliches, in sich gemustertes rotes Kleid. Der flirty Langarmdress schaffte mit einem gleichfarbigen Gürtel eine gelungene Zweiteilung. Trotz dem hochgeschlossenen und knielangen Kleid wirkte das Outfit deutlich züchtiger als die Seyfried, die man bisher kannte.

Mehr: Amanda Seyfried und der Schlankheitsirrsinn von Hollywood

Auch wenn die symmetrischen Ton-in-Ton-Muster sicherlich die Blicke auf sich zogen, war es doch die grauenerregend zusammengeflochtene Frisur, die nebst dem roten Fummel allen die Show stahl. Ihre blonden, langen Locken sind eigentlich eines der Markenzeichen der Darstellerin, doch statt verspielten offenen Haaren präsentierte sie eben eine etwas anachronistisch streng nach hinten geflochtene Frisur. Doch mt diesem Kopfputz rannte sie letztes Jahr schon beim Toronto-Fesruval herzum.

In zwei hoch angesetzten Zöpfen wurden die Haare “französisch” nach hinten geflochten und endeten in zwei kleinen Dutts. Etwas hart und kantig kam so das schmeichelhafte Gesicht der Blondine gut zum Ausdruck, das dunkle Make-Up war dann aber doch etwas zu viel der Veränderung. Normalerweise sind wir den weichen Eindruck von Amanda gewöhnt, die schwere Schminke ließ die Frisur erst streng und das Kleid richtig freurig rot erscheinen.

Dazu dicker schwarzer Eyeliner, dunkelbrauner Lidschatten und blassrosaner Lippenstift zogen die Aufmerksamkeit auf sich. Ihren neuen Look rundete die Freundin von Schauspieler Justin Long mit ihren langen Beinen und roten High Heels ab.
So als verführerisch einschüchternder Vamp mit süßen Zöpfchen ist uns Amanda Seyfried zwar neu, aber doch einigermaßen sexy. Die verspielte mädchenhafte Amanda hat uns aber doch ein bisschen mehr gefallen.

Ihr Outfit bei der Premiere von ‘Gefühlt Mitte Zwanzig’ konnte nicht unterschiedlicher zu ihrem Filmcharakter sein. Die Rolle Darby ist eine 25-jährige Hipsterbraut und mit Jamie (Adam Driver) verheiratet. Die beiden wollen einem Mitt-40er Ehepaar zeigen, wie sie einen jugendlicheren Lebensstil leben können. Ben Stiller ist in der Rolle des Dokumentarfilmers Josh zu sehen, Naomi Watts verkörpert seine Ehefrau Cornelia. Die Geschichte ist autobiographisch und auf die Beziehung von Regisseur Noah Baumbach (45) und Greta Gerwig (31) zurückzuführen. Am 16. Juli kommt die Komödie dann auch in die deutschen Kinos. (IS)

Fotos: WENN.com