Mittwoch, 25. März 2015, 19:34 Uhr

George Clooneys Gattin Amal: "Glaube nicht, dass ich für dich koche!"

Hollywoodstar George Clooney (53) hat am Montag seine Frau Amal (37) und seine Mutter Nina (74) zu seinem Lieblingsitaliener ‘Patsy’s Italian Restaurant’ in New York ausgeführt. Und dabei habe ihm seine Liebste angeblich selbstbewusst und gut hörbar für andere Restaurantbesucher mitgeteilt, dass sie nicht für den Schauspieler koche.

Das berichtet das amerikanische Promiportal ‘E! News’. Na, dann kein Wunder, dass es auf den letzten Bildern des Schauspielers so aussieht, als ob der so langsam “vom Fleisch fällt”. Mister Clooney scheint nämlich offensichtlich nur dann Essen zu bekommen, wenn er dafür ein Restaurant besucht. Zuhause bleibt der Kühlschrank vermutlich leer, wenn man dem Bericht von ‘E! News’ glauben schenken will. Oder ist es tatsächlich so, dass der Hollywoodstar ganz bewusst “auf sein Gewicht achtet”? Das jedenfalls behauptet ein “Insider” gegenüber dem Promiportal.

Deswegen schlugen dem Bericht zufolge Amal und Clooneys Mutter Nina beim Italiener mit Brot und Pasta auch so richtig zu, während der Oscar-Gewinner sich beim Essen ein klein wenig mehr zurückhielt und sich für einen gesunden Salat und Hühnchen entschied. Das Dessert ließ er dann auch bis auf einen kleinen Probebissen völlig ausfallen. Dafür blieb dann mehr für die Damen übrig, die sich eine Auswahl von Süßigkeiten an ihren Tisch kommen ließen.

Mehr zu George und Amal Clooney: Gibt’s jetzt einen Panic Room für daheim?

Wie ‘E! News’ schreibt, soll Clooneys Mutter ihren Sohn schon ganz früh mit dem italienischen Restaurant bekannt gemacht haben. Daran habe der sich auch erinnert, als ihm der Koch Sal Scognamillo ein Exemplar seines neuen Rezeptbuches ‘Patsy’s Italian Family Cookbook’ schenkte, das gestern offiziell herauskam. Darin ist dann auch ein Zitat des Schauspielers zu lesen, in dem er den guten Geschmack seiner Mutter lobt: “Nachdem ich ein Foto meiner Mama habe, wie sie schon im ‘Patsy’s’ gegessen hat, als sie noch mit mir schwanger war, kann ich aufrichtig sagen, dass ich bereits vor meiner Geburt in dieses Restaurant gegangen bin. Und seitdem war es ein großer Teil meines Lebens.”

Als George Clooney das Buch dann auch seiner Frau Amal zeigen wollte, hätte die ihm Zeugen zufolge geantwortet: “Erwartest du von mir etwa, dass ich koche?” Und ganz bestimmt erklärte sie: “Ich koche nicht!” Das war deutlich! Da heißt es wohl für den 53-Jährigen weiterhin: Auswärts essen, wenn er etwas in den Magen bekommen will, der Ärmste…(CS)