Donnerstag, 26. März 2015, 12:15 Uhr

Jennifer Lopez: Unfallverursacher wurde verurteilt

Jennifer Lopez’ Unfallverursacher wurde zu einer Bewährungsstrafe verdonnert. Der Mann, der im September in den Rolls-Royce von Lopez gekracht war, hat zwar bestritten, zum Zeitpunkt des Unfalls betrunken gewesen zu sein, dennoch wurde er genau deshalb verurteilt.

Robert John Reitz ist gestern (25. März) vom Gericht in Los Angeles mit drei Jahren auf Bewährung bestraft worden und muss an einem Alkoholentzugsprogramm teilnehmen. Die Richter waren überzeugt, der 54-Jährige hätte auch noch drei Stunden nach dem Crash mindestens 1,5 Promille gehabt hat, fast doppelt so viel, wie in den USA erlaubt wären. Die ‘Get Right’-Sängerin, ihre Zwillinge Emme und Max sowie Freundin Leah Remini fuhren am Tag des Unfalls den Pacific Coast Highway in Malibu, Kalifornien, entlang. An einer roten Ampel hielten sie an und Reitz krachte von hinten auf dem Wagen der Musikerin.

Mehr: Jennifer Lopez und die Stresstoys aus “Home”

Er floh vom Unfallort, während Lopez und ihre Beifahrerin aus dem Auto stiegen, um den Schaden zu begutachten und mit dem Unfallverursacher zu sprechen. Die Polizei wurde verständigt und wenig später konnte der Flüchtige verhaftet werden. Reitz wurde wegen dem Verdacht des Fahrens unter Alkoholeinfluss und wegen Fahrerflucht angeklagt. Bei dem Crash blieben alle Beteiligten unverletzt. (Bang)

Foto: WENN.com