Donnerstag, 26. März 2015, 13:10 Uhr

Zayn Malik geht: Mehr zu den Hintergründen

Zayn Malik will endlich ein normales Leben. Gestern hat der Sänger bekannt gegeben die Boygroup ‘One Direction’ endgültig zu verlassen. Ein Insider hat der britischen Zeitung ‘Daily Mirror’ nun verraten, wie genervt der Frauenschwarm von den Folgen seines Ruhms war.

So soll der Brite mit pakistanischen Wurzeln gesagt haben: “Ich habe meine Entscheidung getroffen und ich fühle mich gut damit. Ich will einfach kein Leben haben, in dem alles, was ich tue, ins Internet gestellt und auseinandergenommen wird. Ich will nicht jede Sekunde fotografiert werden. Ich will für eine Zeit lang verschwinden, ein normales Leben leben. So werde ich glücklicher sein.” Der Insider bestätigte auch, was die restlichen Band-Mitglieder schon auf ihrer offiziellen Facebook-Seite versichert haben: Die Jungs haben sich nicht im Streit getrennt und die Freundschaft zwischen Ihnen wird weiterhin bestehen. Schon während der Proben für die aktuelle Welttournee ‘On the Road Again’ hat der schwarzhaarige Musiker darüber nachgedacht, sich zurückzuziehen. Als die Gruppe mit der Tour begonnen hatte, fühlte sich der Sänger aber schon wieder wohler. Dementsprechend geschockt waren seine Kollegen, als er bekannt gab, dass er aus seiner stressbedingten Auszeit, die er sich kürzlich genommen hatte, nicht mehr zurückkehrt.

Mehr zu One Direction: Fans bestürzt nach Zayn Maliks Abschied

Der Insider berichtete: “Er hatte ein paar Tage Zeit sich auszuruhen und jeder dachte, danach käme er zurück. Aber als die Tour-Daten für Südafrika heraus kamen, wusste er, dass er nicht mehr mit ganzem Herzen dabei sein kann. Deswegen hat er die Jungs angerufen, um es ihnen zu sagen. Sie waren am Boden zerstört, aber auch verständnisvoll.” Der Popstar soll seinen Schritt zuvor mit seiner Familie und seiner Verlobten Perrie Edwards besprochen haben, die alle voll hinter ihm und seiner Entscheidung stehen. Niall Horan, Liam Payne, Harry Styles and Louis Tomlinson werden die Gruppe ‘One Direction’ nun alleine weiter führen. Ihren Fans haben sie bereits versichert, dass sie noch dieses Jahr ihr fünftes Album rausbringen werden.

Foto: WENN.com