Freitag, 27. März 2015, 12:09 Uhr

Fifty Shades of Grey: Emilia Clarke lehnte Hauptrolle ab

Emilia Clarke wurde die Hauptrolle in dem erfolgreichen Film ‘Fifty Shades of Grey’ angeboten – doch die hat sie abgelehnt.
Die aus ‘Game of Thrones’ bekannte Darstellerin sollte anstelle von Dakota Johnson die Sekretärin Anastasia Steele spielen, die von ihrem neuen Chef in eine sinnliche Sadomaso-Beziehung gezogen wird.

Es hätte der große Durchbruch der brünetten Schönheit in Hollywood werden können, hätte sie das Angebot akzeptiert. Doch auch wenn sie zwei Treffen mit der Regisseurin Sam Taylor-Johnson hatte, sagte sie schließlich ab und überließ die Rolle ihrer Kollegin. In einem Interview mit dem amerikanischen Branchenblatt ‘The Hollywood Reporter’ gesteht sie, ihre Entscheidung zu keiner Sekunde zu bereuen. Doch es waren nicht etwa Terminschwierigkeiten, die sie davon abhielten, in dem Streifen aufzutreten: “Ich war bereits vorher nackt zu sehen gewesen”, erklärt die 31-Jährige ihre Entscheidung. “Ich wollte es nicht nochmal tun, um danach in eine Schublade gesteckt zu werden.”

Mehr: “Fifty Shades Darker” ohne Sam Taylor-Johnson

Sie zeigt dabei nicht nur in ‘Game of Thrones’ viel nackte Haut, sondern war auch auf dem Broadway in einer Aufführung von Truman Capotes Klassiker ‘Frühstück bei Tiffany’ nackt zu sehen, als sie in eine Badewanne stieg – der Anlass für viele Zuschauer, das Handy zu zücken und die wenigen, offensichtlich aufregenden, Sekunden zu filmen. “Das war verrückt”, findet die Darstellerin, die noch in diesem Jahr an der Seite von Arnold Schwarzenegger als Sarah Connor in ‘Terminator: Genisys’ zu sehen sein wird.

Foto: WENN.com