Freitag, 27. März 2015, 19:20 Uhr

Steven Spielberg verfilmt Sci-Fi-Bestseller "Ready Player One"

Steven Spielberg wird das populäre Science-Fiction-Buch ‘Ready Player One’ von Ernest Cline verfilmen. Es wird der erste Film des amerikanischen Regisseurs für das Studio ‘Warner Bros.’ seit 14 Jahren sein.

Zuletzt hatte er ‘A.I. Künstliche Intelligenz’ für die Firma inszeniert. Greg Silverman, Präsident des Studios äußerte sich gegenüber ‘Deadline.com’: “Wir sind aufgeregt, Steven wieder bei ‘Warner’ willkommen heißen zu dürfen. Wir hatten eine Serie glücklicher Kollaborationen in den 80er- und 90er-Jahren und wollten ihn bereits seit Jahren wieder für uns gewinnen.” Der Filmemacher plant, den Streifen nach seinem nächsten Werk, der Verfilmung von Roald Dahls ‘The BFG’, in Szene zu setzen.

Mehr zu Steven Spielberg: Eine Geburtstagsparty für Dakota Fanning

Die fiktive Geschichte spielt im Jahr 2044, in der ein Spiele-Entwickler, seine gesamte Firma demjenigen verspricht, der in dem virtuellen Spiel namens ‘Oasis’ ein verstecktes Element finden kann. Ein Teenager Namens Wade nimmt die Herausforderung an, nachdem in den vergangenen Jahren bereits viele Vorgänger an der Aufgabe gescheitert waren. Das Buch, das zum Bestseller wurde, wurde 2011 veröffentlicht. Allerdings hat das Studio die Rechte an dem Werk bereits 2010 erworben. Zak Penn wird das Drehbuch schreiben und damit die Nachfolge von Cline und Eric Eason antreten, deren Entwurf abgelehnt worden war. Darsteller und ein Kinostart stehen noch nicht fest.

Unser Foto zeigt Steven Spielberg mit der schauspielernden Gattin Kate Capsaw. (Bang)

Foto: WENN.com