Samstag, 28. März 2015, 13:55 Uhr

Benedict Cumberbatch: Nachfahre von König Richard III.?

530 Jahre nach seinem Tod wurden am Donnerstag (26. März) in Leicester, Großbritannien die sterblichen Überreste des englischen Königs Richard III. (1452 bis 1485) beigesetzt. Der galt als der letzte englische König, der auf dem Schlachtfeld starb.

Lange wurden dessen sterbliche Überreste nicht gefunden. Erst im September 2012 waren sie schließlich von Forschern unter einem Parkplatz gegenüber der Kathedrale von Leicester entdeckt worden. Zu der feierlichen Zeremonie, bei denen viele adelige Teilnehmer waren und die von dem geistlichen Oberhaupt der Anglikaner Justin Welby (59) geleitet wurde, schickte Queen Elizabeth II. (88) dem amerikanischen ‘People’-Magazin zufolge eine Grußbotschaft. Britenstar Benedict Cumberbatch (38), der laut der Zeitschrift angeblich ein entfernter Nachfahre des Königs sein soll, rezitierte während des Gottesdienstes ein Gedicht der schottischen Lyrikerin Carol Ann Duffy (59).

Mehr zu Benedict Cumberbatch: Mit Sherlock Holmes geht’s in die Vergangenheit

Den ‘Sherlock’-Star verbindet aber noch einiges mehr mit dem mittelalterlichen König: Neben seiner offenbaren Verwandschaft mit ihm über einige Ecken, spielt er nämlich auch die Rolle von König Richard III. in der historischen BBC-Serie ‘The Hollow Crown’. Diese soll angeblich dieses Jahr noch ins englische Fernsehen kommen. Kein Wunder also, dass der Schauspieler beim Vorlesen des Gedichts im Andenken an den britischen Herrscher recht traurig wirkte…(CS)

Fotos: WENN.com