Samstag, 28. März 2015, 13:35 Uhr

Schlagerstar Linda Hesse: "Mal schauen, wo das endet"

Am Donnerstag Abend fand in Berlin der ‘Echo’ statt und für viele Künstler war das eine super Gelegenheit Kollegen und Freunde zu treffen und sich natürlich mal wieder ordentlich in Schale zu werfen. Jeder auf seine ganz besondere Art und Weise. Zum Beispiel erschien Ich-Darstellerin und Moderatorin Bonnie Strange in Leggings und Sneakers und auch Fernanda Brandao war sportlich unterwegs.

Die meisten Damen holten angesichts des gegebenen, traurigen Germanwings- Anlasses das kleine Schwarze heraus. Schlagerstar Linda Hesse nutzt diese Gelegenheit, um sich von ihrer Lieblingsdesignerin würdevoll ausstatten zu lassen, wie sie gegenüber klatsch-tratsch.de erzählt: „Ich habe eine gute Freundin, Eva Herzog, die macht mir die Bühnenoutfits und die hat mir heute auch mit einem Kleid aus der Klemme geholfen. Ich liebe einfach ihre Sachen, sie ist eine fantastische Designerin.“

Mehr: Das war der Echo 2015 – Alle Highlights im Video

Privat mag es Linda nämlich auch mal ganz gerne sportlich, für große Veranstaltungen hübscht sie sich dann aber doch lieber auf: „Ich liebe zum Beispiel die neue Adidas-Kollektion, da sind Notenschlüssel drauf und die ist echt cool, aber zum Echo würde ich das zum Beispiel eher nicht anziehen.“ Dennoch bewundert sie Frauen, die weiblich und gleichzeitig burschikos sind, ein gutes Beispiel nennt und Linda dann auch: „Ich freue mich heute Abend sehr auf Stefanie Heinzmann. Sie ist eine coole junge Frau, die einfach eine sehr burschikose Art hat und ich glaube, das bewundert man als Frau auch ein wenig, denn heute Abend tragen alle sonst Kleidchen und hohe Schuhe.“

Auf den ‘Echo’ freute sich Linda Hesse übrigens immer Besonders, denn sie selbst nennt es ein „Heimspiel“. Schließlich sei ihre Anreise als Wahlberlinerin nicht weit und sie nutzt den Abend, um eine tolle Show zu genießen, auf Kollegen zu treffen und ein wenig zu feiern. Schlagerkollegen waren einige am „ECHO“-Abend anzutreffen, z.B. Matthias Reim, Anna-Maria Zimmermann, Annemarie Eilfeld, Beatrice Egli und natürlich die Abräumerin des Abends Helene Fischer.

Mit Letzterer wird die blonde Linda auch nach vielen Jahren Showbusinesskarriere immer noch verglichen und auf die Frage, ob der Vergleich nicht irgendwann nervt erklärt sie: „Ich frage mich immer, wenn ich das höre, warum soll ich die neue Helene Fischer sein. Es gibt doch eine und die ist doch fantastisch. Ich bin Linda und ich bin ganz am Anfang. Helene hat gerade einen ‘Diamond Award’ bekommen, für 2,2 Millionen verkaufte Tonträger und ich habe meine zweite Tournee gespielt, in ganz kleinen Hallen. Ich gehe einfach meinen Weg weiter und schaue wo das endet.“ (TT)

Foto: WENN.com