Sonntag, 29. März 2015, 12:30 Uhr

Cate Blanchett wurde von Kollegin böse angegangen

Cate Blanchett hat verraten, von einer Schauspiel-Kollegin übel angegangen worden zu sein. Der Co-Star sei gemein zu ihr gewesen, wie die Schauspielerin nun dem britischen Magazin ‘Grazia’ anvertraute.

“Ich hatte nur eine schlechte Erfahrung mit einer Kollegin und das war zu einem recht frühen Zeitpunkt in meiner Karriere. Manchmal tun die Menschen gemeine Sachen, wenn sie unglücklich sind.” Die blonde Schönheit nannte allerdings keine Namen und erläuterte auch nicht, um welchen Film es sich dabei gehandelt habe.

Zumindest hätte sie sich von dem Verhalten ihrer ehemaligen Kollegin inspirieren lassen können, denn Blanchett ist derzeit als böse Stiefmutter in Kenneth Branaghs Verfilmung von ‘Cinderella’ im Kino zu sehen. “Ich denke, alle Beteiligten sorgten sich darum, dass die Stiefmutter zu freundlich wirken könnte”, verriet die Australierin. “Mich interessiert Freundlichkeit aber nicht. Mit jeder Unze von Freundlichkeit und Höflichkeit, die Cinderella ihrer Stiefmutter entgegenbringt, sieht sie, wie selbstsüchtig, leer und müde von der Welt sie ist. Die Stiefmutter fühlt sich durch die Freundlichkeit ihrer Tochter beurteilt.”

Mehr zu Cate Blanchett: Tochter Edith Vivian Patricia Upton ist da

Inspirieren ließ sie sich für ihre Figur von den Hollywood-Diven der 30er-Jahre – vor allem von Joan Crawford: “Es war eine Zeit des Kinos, in der die Gefahr der Frauen noch zelebriert wurde.” (Bang)

Foto: WENN.com