Sonntag, 29. März 2015, 16:37 Uhr

Pet Shop Boys: Musical feiert Wiederauferstehung

Das von dem Electropop-Duo Pet Shop Boys zusammen mitdem britischen Komponisten Jonathan Harvey (73) produzierte Musical ‘Closer to Heaven’ wird ab dem 22. April in London seine “Auferstehung” feiern.

Dort kann es sich jeder bis zum 23. Mai im ‘Union Theatre’ anschauen. Seine Bühnenpremiere hatte das Stück ursprünglich bereits 2001 im ‘Arts Theatre’. Es spielt im Londoner Stadtteil Soho und erzählt die Geschichte von Dave, einem jungen Tänzer, der “was aus seinem Leben machen will”. Ihm wird in einem Londoner Nachtclub ein Job angeboten und er integriert sich dabei sofort in die kleine dortige “Familie”, unter der sich auch der ehemalige Rockstar Billie Trix befindet. Der Musiker, der in den 60ern erfolgreich war, stellt sozusagen eine Mutterfigur für alle Angestellten des Clubs dar.

Mehr zu den Pet Shop Boys: Londoner Publikum feiert neues Bühnenstück

Nicht nur mit Billie Trix kann Dave sofort eine Beziehung aufbauen, auch mit der Tochter Shell des schwulen Clubbesitzers Vic. In den Irrungen und Wirrungen der Geschichte wird dann die Frage geklärt, ob Dave in dieser exzessiven, falschen und dunklen Clubwelt sein wahres Ich finden kann oder aber seine eigene Identität langsam darin verliert. Zu dieser spannenden Story haben die Pet Shop Boys als Musiklegenden der 80er-Jahre den Musik und Text beigesteuert. Das kann doch einfach nur ein gutes Musicalerlebnis werden! (CS)

Foto: WENN.com