Montag, 30. März 2015, 12:29 Uhr

Taylor Swift: Abräumerin bei den "iHeart Music Awards"

Taylor Swift ist die große Abräumerin bei den ‘iHeartRadio Music Awards’. Die Verleihung fand am Sonntag (29. März) im ‘Shrine Auditorium’ in Los Angeles statt.

Iggy Azalea und Sam Smith konnten die meisten Nominierungen verbuchen, allerdings heimste die blonde Sängerin drei Preise ein, darunter den Award für den ‘Besten Künstler’. Sam Smith bekam den Preis für den ‘Besten Newcomer’. Justin Timberlake konnte einen Ehrenpreis für sich beanspruchen, er wurde mit dem Innovationspreis ausgezeichnet für alles, was er für die Unterhaltungsindustrie getan hat.

Er hielt außerdem eine ergreifende Rede, in der er sich als Mobbingopfer outet: “Als Schüler wurde ich alles andere als ein Innovator genannt. Sie nannten mich anders. Sie nannten mich komisch. Sie benannten mich mit einigen anderen Worten, die ich hier im Fernsehen nicht sagen kann. Zum Glück hat mir meine Mutter beigebracht, dass es etwas Gutes ist, anders zu sein. Anders zu sein bedeutet, dass man dadurch überhaupt erst einen Unterschied machen kann.”

Jennifer Hudson eröffnete zusammen mit Iggy Azalea und dem Track ‘Trouble’ die Show, Jamie Foxx führte durch den Abend. Rihanna performte ihren Song ‘Bitch Better Have My Money’, Madonna sang mit Taylor Swift, die auf der Gitarre spielte.

Alle Gewinner auf einen Blick:
Artist of the Year: Taylor Swift
Song of the Year: Taylor Swift, ‘Shake It Off’
Best Collaboration: Jessie J, Ariana Grande and Nicki Minaj, ‘Bang Bang’
Best New Artist: Sam Smith
Country Song of the Year: Jason Aldean, ‘Burnin’ It Down’
Hip Hop/R&B Song of the Year: Jeremih ft. YG, ‘Don’t Tell ‘Em’
Dance Song of the Year: Calvin Harris, ‘Summer’
Renegade: Brantley Gilbert
Alternative Rock Song of the Year: Hozier, ‘Take Me to Church’
Best Lyrics: Taylor Swift, ‘Blank Space’
Best Fan Army: 5 Seconds of Summer, 5SOSFAM
Innovator Award: Justin Timberlake