Mittwoch, 01. April 2015, 11:06 Uhr

Clint Eastwood: Neuer Film um Bombenanschlag von Atlanta

Clint Eastwood würde gerne die Regie bei einem Projekt über Richard Jewell führen und befindet sich derzeit angeblich in Verhandlungen mit der Produktionsfirma ’20th Century Fox’.

Clint Eastwood: Neuer Film um Bombenanschlag von Atlanta

Richard Jewell machte im Jahr 1996 Schlagzeilen. Der Sicherheitsmann entdeckte auf dem Olympia-Gelände in Atlanta eine verdächtige Tasche, in der sich tatsächlich eine Bombe befand. Der Amerikaner schaffte es jedoch, Zuschauer zu retten, bevor sie explodierte. Nachdem er zuerst als Held gefeiert wurde, kamen wenig später Vermutungen auf, er selber sei der Terrorist. Es dauerte nicht lange und der Lebensretter musste einen Anwalt einschalten, um sich gegen die schweren Vorwürfe zu verteidigen. Ein Darsteller, der Jewell spielen soll, steht bereits fest: Jonah Hill soll ihn verkörpern. Angeblich wird Leonardo DiCaprio dessen Anwalt darstellen.

Mehr: Clint Eastwood verteidigt seinen Scharfschützen-Film

Ein Problem bei der Beschäftigung von Eastwood könnte sein, dass dieser sich stets überaus loyal seiner Produktionsfirma ‘Warner Bros.’ gegenüber zeigte und diese ungern für das aktuelle Projekt verlassen möchte. Glaubt man der Business-Plattform ‘Deadline’, so führen aktuell ‘Warner Bros.’ und ‘Fox’ Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit, um dem amerikanischen Regisseur das Projekt zu ermöglichen, das als Idee von Hill und DiCaprio begann, nachdem sich beide hinter der Kamera von ‘The Wolf of Wall Street’ gut verstanden hatten.

Foto: WENN.com