Donnerstag, 02. April 2015, 20:21 Uhr

Dwayne Johnson über "Furious 7": "Wir haben etwas Einzigartiges geschaffen"

Dwayne Johnson spielt lieber den Bösewicht. Der 42-Jährige hat nach zahlreichen Spekulationen über seine Rolle in der kommenden Comic-Verfilmung nun selbst via Twitter enthüllt, dass er den Widersacher des Titelhelden ‘Shazam’ spielen wird, nachdem er zwischen ihm und seinem Erzfeind Black Adam wählen durfte.

Dwayne Johnson über "Furious 7":  "Wir haben etwas Einzigartiges geschaffen"

Die Wahl fiel auf den Bösewicht, weil die Rolle der Figur tiefgründiger sei. Er selbst erklärte gegenüber der britischen Promiseite ‘digitalspy’: “Bei allem Respekt gegenüber Shazam/Billy Batson, ich liebe diese Mythologie. Für mich war das sofort die erste Wahl. Black Adam war für mich einfach interessanter, weil er vielschichtiger ist. Zunächst war er ein Sklave, bis er zu dem Antihelden wurde, der er heute ist.” Der Streifen soll 2019 nun endlich in die Kinos kommen. Seit gestern (1. April) ist Johnson in ‘Fast & Furious 7’ zu sehen.

Mehr zu “Fast & Furious”: Vin Diesel plaudert schon über Teil 8

Dazu sagte er: “Klar spielen da noch ganz andere Emotionen mit rein, weil wir Paul (Walker) verloren haben. Ich denke, wir haben etwas Einzigartiges geschaffen. Autos, Verfolgungsjagden, viel Action, all diese Dinge, die passieren und explodieren. Dann ist da immer dieser feste Familienstamm, mit denen die Leute sich identifizieren können. Das ist ein einzigartiger Zusammenhalt und eine tolle Grundlage.”

Foto. WENN.com