Sonntag, 05. April 2015, 12:20 Uhr

"Fast & Furious 7": Rekordumsätze am Startwochenende

‘Fast & Furious 7’ schlägt mit Rekordzahlen in den US-Kinos ein. Der Streifen lief am Karfreitag in den US-Kinos an und hat bereits stolze 67,3 Millionen US-Dollar eingespielt.

"Fast & Furious 7": Rekordumdsätze am Startwochenende

Damit führt der Actionfilm nicht nur die Kinocharts an, sondern erreichte vom Einspielergebnis her mehr als das Doppelte was die restlichen neun Filme der Top 10 zusammengerechnet einnahmen.

Das vermeldeten die Box-Offices der 4004 US-Kinos, die den Film zeigen. Dass sich der Film gut verkaufen würde, war im Vorfeld unter anderem durch die zahlreichen positiven Kritiken abzusehen. Für die Produktionsfirma ‘Universal‘ war der Kinostart des siebten Teils des Franchises mit 38,7 Millionen Dollar Umsatz der erfolgreichste Starttag ihrer Geschichte. Vin Diesel, Hauptdarsteller und Produzent von ‘Fast & Furious 7’ sagte schon vor der Premiere, dass er sich einen Oscar für den Film erhofft.

In einem Interview mit dem Magazin ‘Variety’ hat der ‘Riddick’-Star prophezeit: “Er [Fast & Furious 7] wird wahrscheinlich bei den Oscars als ‘bester Film’ gewinnen. Zumindest dann, wenn die Oscars weiterhin relevant sein wollen.” Der Actionstreifen ist zudem eine Hommage an Paul Walker, der im November 2013, noch während der Produktion des Films, bei einem Autounfall ums Leben kam.

Mehr zu Dwayne Johnson über “Furious 7?: “Wir haben etwas Einzigartiges geschaffen”

"Fast & Furious 7": Rekordumdsätze am Startwochenende

Fast & Furious 7": Rekordumsätze am Startwochenende

Fotos: Universal Pictures