Sonntag, 05. April 2015, 20:17 Uhr

Til Schweiger: James Franco ist der neue James Dean

Til Schweiger hält James Franco für einen der größten Stars desUS-Kinos. Das gestand er jetzt im Gespräch mit dem Hamburger Nachrichtenmagazin ‘Der Spiegel’.

Til Schweiger: James Franco ist der neue James Dean

Der 51-jährige Schauspieler, dessen jüngsten Film ‘Honig im Kopf’ mehr als sieben Millionen bisher gesehen haben, sagte: “Ich glaube, ich bin der größte James-Franco-Fan. Der neue James Dean.”

Franco ist in Wim Wenders neuem Film ‘Every Thing Will Be Fine’ zu sehen. Schweiger dazu: “Ich fand auch gut (…), wie wenig (der Film) vorhersehbar ist. Kurz vid Schluss, wenn dem Schriftsteller, den Jamies Franco spielt, von einem Eindringling ins Bett gepisst wird, denkst du, Scheiße, das wird jetzt zum Thriller”. In dem Interview verriet Schweiger auch, dass er irgendwann mal einen Arthaus-Film machen und “nach Hof auf’s Festival” gehen wolle. “Aber unter Pseudonym.”

Til Schweiger: James Franco ist der neue James Dean

Mehr zu James Franco: Das sagt er jetzt zu den Schwulengerüchten

‘Every Thing Will Be Fine’ läuft seit dieser Woche in den deutschen Kinos. Er erzählt auf vorsichtige und genaue Weise von Schuld und der Suche nach Vergebung, und davon, dass es nicht die Zeit ist, die Wunden heilt, sondern vor allem der Mut, sich zu stellen. Und sich selbst zu verzeihen.

Nach einem Originaldrehbuch des Norwegers Bjørn Olaf Johannessen drehte Wim Wenders nach seinem erfolgreichen Tanzfilm ‘Pina’ erneut in 3-D und erkundet die Entwicklung dreidimensionaler Ausdrucksmöglichkeiten erstmals in einem sehr intimen Drama.

Til Schweiger: James Franco ist der neue James Dean

Til Schweiger: James Franco ist der neue James Dean

Fotos: AEDT/WENN.com, Donata Wenders/Warner Bros.