Montag, 06. April 2015, 21:06 Uhr

Diese Kardashians: Ostern in unschuldigem Weiß

Keine Woche ohne Bilder vom Kardashian-Clan. In unschuldigem Weiß begaben sich am Sonntag Kim Kardashian (34), Göttergatte Kanye West (37), Tochter North (22 Monate) und der Rest der ganzen Mischpoke zur Ostermesse.

Diese Kardashians: Ostern in unschuldigem Weiß

Auch die Kim-Schwestern Kourtney, Khloe, Kendall und Mutter Kris Jenner waren bei dem großen Auftritt dabei. Außerdem u.a.gesichtet: Jenners Toyboy Corey Gamble und Popstar Tyga, der ja mit der 17-jährigen Kylie zusammen sein soll. Womöglich haben die Ich-Darstellerinnen rechtzeitig die Paparazzi herbeigerufen, damit der Oster-Auftritt auch für die Nachwelt erhalten bleibt. Entsprechende Gerüchte kursierten ja kürzlich.

Während Kim mit einem megaknappen Tanktop in die Kirche in den Woodland Hills schritt, reichte es für den Göttergatten Kanye zwar zu einer weißen, aber zerrissenen Jeans. Aber wenigstens hatte der Musiker zwischenzeitlich mal ein breites Lächeln parat.

Mehr: So schafft es auch Rob Kardashian ins Damenmagazin “Playgirl”

Diese Kardashians: Ostern in unschuldigem Weiß

Neusten Berichten zufolge steht es bei dem Promi-Pärchen gar nicht so gut um ein weiteres Baby. Zwar witzelte Kim in ihrer Reality-Soap ‘Keeping up with the Kardashians’ immer wieder über fortwährenden Sex, um die Familie alsbald vergrößern zu können. Doch in der letzten Folge offenbarte sie, dass bei einer weiteren Schwangerschaft Probleme bekommen könne. Ihr Arzt habe sogar zu einer Leihmutterschaft geraten.

“Ich versuche die ganze Zeit, Kanye zu erreichen. Ich komme gerade von meinem Frauenarzt und muss operiert werden. Irgendwas stimmt mit meiner Gebärmutter nicht“, erklärte sie in der letzten Folge. Am Telefon sagte sie dann zu Kanye: “Der Doktor, bei dem ich heute war, hat mir gesagt: ,OK, das Baby, dass sie haben, wird es Ihr Letztes sein. Das Problem ist, dass Ihre Plazenta in die Gebärmutterwand eingewachsen ist.’“ Klingt nicht gut.

Foto: WENN.com